Wollitz überfragt! Großes Rätselraten um Cottbus-Kader vor BAK-Heimspiel

Cottbus - "Normalerweise müsste man den Antrag stellen, nicht zu spielen", äußerte Energie-Trainer Claus-Dieter Wollitz (58) am Donnerstag, zwei Tage vor dem Heimspiel gegen den Berliner AK (Anstoß: 13 Uhr) im Interview mit Niederlausitz Aktuell. Ein beispielloser Magen-Darm-Virus hat nahezu das ganze FCE-Team außer Tritt gebracht.

Fragezeichen in den Augen: Claus-Dieter Wollitz (58) macht sich große Sorgen um sein Team.
Fragezeichen in den Augen: Claus-Dieter Wollitz (58) macht sich große Sorgen um sein Team.  © Picture Point / Gabor Krieg

Er lässt sich nicht in die Karten gucken! Nachdem vor einer Woche das Auswärtsspiel von Energie Cottbus bei Chemie Leipzig abgesagt werden musste, herrscht seit Tagen in der Lausitz großes Rätselraten, welche Akteure am Samstag gegen den BAK zur Verfügung stehen.

"Da verlange ich auch von den Spielern so ehrlich zu sein: Wenn es nicht geht, dann geht es halt eben nicht", gibt Wollitz Vater Vernunft vor dem FCE-Heimspiel.

"Ich selber als Spieler und Trainer hatte dieses Ausmaß noch nicht", beschreibt der Fußball-Veteran den Ernst der Lage. Einige Spieler seien zwar wieder im Training, aber noch gar nicht voll belastbar für einen Einsatz.

Meisterkampf der Regionalliga Nordost: Direktes Duell in Berlin & Fan-Invasion?
Regionalliga Meisterkampf der Regionalliga Nordost: Direktes Duell in Berlin & Fan-Invasion?

Deswegen wurde diese Woche nie länger als 45 bis 50 Minuten pro Einheit trainiert. Wollitz überfragt: "Ich weiß nicht zu hundert Prozent, wie man mit einer solchen Belastungssteuerung umgeht"

Er verweist auf den mit 25 Jahren verstorbenen Agyemang Diawusie (zuletzt Jahn Regensburg), der aufgrund von Herzversagen infolge einer verschleppten Erkältung verstarb.

Energie Cottbus empfängt in der Regionalliga Nordost den Berliner AK

FCE-Angreifer Timmy Thiele (32, r.) legte nach seiner Knie-OP zuletzt ein starkes Comeback hin.
FCE-Angreifer Timmy Thiele (32, r.) legte nach seiner Knie-OP zuletzt ein starkes Comeback hin.  © Picture Point / Gabor Krieg

Was klar ist: Es werden einige Namen im FCE-Kader fehlen, darunter auch einige der Leader. Wer wohl dabei sein dürfte, ist Sturmtank Timmy Thiele (32), der sich in seiner Instagram-Story fröhlich und voller Energie präsentierte.

Außerdem dürften die vor dem jüngsten Spiel gegen den Chemnitzer FC (4:1) angeschlagenen Tim Heike (23), Jonas Hofmann (27) und Niko Bretschneider (24) vermutlich das Schlimmste überstanden haben. Fürs Tor kündigte Wollitz an, dass Youngster Elias Bethke (20) erneut die Chance bekommen wird.

In jedem Fall hat der FCE nach dem 0:0 im Gipfeltreffen zwischen dem BFC und Greifswald vom Freitagabend die große Chance, den Rückstand auf die Tabellenspitze der Regionalliga Nordost zu verkürzen.

Cottbus an der Tabellenspitze, aber wie geht es mit Trainer Wollitz weiter?
Regionalliga Cottbus an der Tabellenspitze, aber wie geht es mit Trainer Wollitz weiter?

Wahrscheinlich ist deshalb, dass Wollitz wie zuletzt häufig, bereits zur Halbzeit mehrfach wechseln wird, um die Belastungen angeschlagener Akteure nicht übermäßig werden zu lassen.

Die jüngsten drei Siege gegen Hansas U23, Viktoria Berlin und in Chemnitz zeigten - mit diesem Kurs fuhr der FCE erfolgreich.

Titelfoto: Bildmontage: Picture Point / Gabor Krieg

Mehr zum Thema Regionalliga: