FC-Coach Steffen Baumgart ehrlich: Abstieg DIESES Vereins wäre eine "Katastrophe"

Köln - Trainer Steffen Baumgart (51) vom 1. FC Köln wünscht Hertha BSC trotz seiner engen Verbindung zum Berliner Ortsrivalen 1. FC Union nicht den Abstieg.

Kölns Kult-Coach Steffen Baumgart (51) hofft - trotz seiner Vergangenheit bei Union Berlin - auf einen Ligaverbleib des Lokalrivalen Hertha BSC.
Kölns Kult-Coach Steffen Baumgart (51) hofft - trotz seiner Vergangenheit bei Union Berlin - auf einen Ligaverbleib des Lokalrivalen Hertha BSC.  © Federico Gambarini/dpa

Der Abschied des nächsten Kölner Gegners aus der Fußball-Bundesliga wäre eine "Katastrophe", sagte der 51-Jährige vor dem FC-Aufeinandertreffen mit den Berlinern an diesem Freitag (20.30 Uhr/DAZN).

"Das ist ein Traditionsverein, der aus meiner Sicht in die Bundesliga gehört, jetzt aber über einen längeren Zeitraum auch viel dafür getan hat, in diese Schwierigkeiten zu kommen. Das muss man auch mal sagen."

Trotz aller aktuellen Probleme sei Hertha aber ein "geiler" Verein, der seit langer Zeit auch "überragende" Nachwuchsarbeit mache.

Nach vergebener Mega-Chance: Mitspieler trösten 1. FC Köln-Pechvogel Faride Alidou
1. FC Köln Nach vergebener Mega-Chance: Mitspieler trösten 1. FC Köln-Pechvogel Faride Alidou

Die Berliner kommen als Tabellenletzter nach Köln und haben bei noch drei ausstehenden Partien drei Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz.

Rang 15 - und damit die direkte Rettung - ist fünf Zähler entfernt. Der 1. FC Köln hat den Klassenerhalt bereits sicher.

Baumgart war als Spieler für Union aktiv und ist bei Herthas Lokalrivalen sehr beliebt.

Titelfoto: Federico Gambarini/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Köln: