Nach Aus beim 1. FC Köln: So viel Kohle kassierte Steffen Baumgart in zwei Jahren!

Köln - Seit Anfang der Woche hat Steffen Baumgart (52) mit dem Hamburger SV einen neuen Klub gefunden. Während seiner Zeit beim 1. FC Köln soll der Hauptübungsleister ordentlich Kasse gemacht haben!

Steffen Baumgart (52) war DAS Gesicht des 1. FC Köln.
Steffen Baumgart (52) war DAS Gesicht des 1. FC Köln.  © Uwe Anspach/dpa

Der 52-Jährige war erst zum 1. Juli 2021 an den Rhein gewechselt, sollte den Effzeh nach überstandenem Klassenerhalt zurück in die Erfolgsspur bringen.

Die anschließende Qualifikation für die UEFA Conference League dürfte sich auch in Sachen Gehalt ordentlich für ihn gelohnt haben. Wie BILD berichtete, soll sich "Baumi" mit knapp einer Million Euro pro Jahr bei den Geißböcken begnügt haben.

Demnach flossen rund 900.000 Euro jährlich vom Klub zum 52-Jährigen. Erst sein neuer Vertrag in der Hansestadt brachte nun noch einmal Fahrt in die muntere Gehalts-Diskussion.

Bei Bundesliga-Abstieg des 1. FC Köln: Wechselt Marvin Schwäbe ausgerechnet zu diesem Klub?
1. FC Köln Bei Bundesliga-Abstieg des 1. FC Köln: Wechselt Marvin Schwäbe ausgerechnet zu diesem Klub?

Bislang hält sich sein neuer Arbeitgeber noch zurück, was das Salär des neuen Trainers angeht. Angesichts der wirtschaftlich angespannten Situation dürfte das Gehalt allerdings nicht ganz so prall ausfallen wie in Köln.

Schießt der Hamburger SV den Effzeh in die 2. Liga?

Brisant: Hätte der Effzeh unter Baumgart den Gang in die 2. Liga antreten müssen, hätte sich sein Gehalt auf einen Schlag um die Hälfte reduziert!

Nun soll der Kölner Publikumsliebling also den krisengebeutelten HSV zurück ins Fußball-Oberhaus führen. Aktuell träfe er mit seiner neuen Truppe in der Bundesliga-Relegation auf keinen geringeren Klub als den FC!

"Wir wollen rechtzeitig die Ausfahrt nehmen", hatte FC-Abwehrkante Jeff Chabot (26) jüngst preisgegeben, um ein Duell gegen "Baumi" zu verhindern.

Titelfoto: Bildmontage: Uwe Anspach/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Köln: