1. FC Union trifft auf TSG 1899 Hoffenheim: Besonderes Spiel für Kevin Vogt

Berlin - Im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga will Union Berlin endlich auch auswärts drei Punkte holen.

Eine besondere Partie steht für Kevin Vogt (32, l.) an. Der Abwehrspieler der Eisernen spielte in der Hinrunde für Hoffenheim.
Eine besondere Partie steht für Kevin Vogt (32, l.) an. Der Abwehrspieler der Eisernen spielte in der Hinrunde für Hoffenheim.  © Andreas Gora/dpa

Die nächste Gelegenheit bietet sich für die Mannschaft von Trainer Nenad Bjelica (52) am Samstag (15.30 Uhr/Sky) bei der TSG 1899 Hoffenheim.

Die Eisernen konnten im Kraichgau allerdings erst einmal - im Jahr 2020 - gewinnen. In dieser Saison ist die Bilanz in der Fremde grundsätzlich schlecht. Der einzige Auswärtssieg gelang Ende August bei Schlusslicht Darmstadt 98 (4:1).

Mit insgesamt fünf Punkten ist Union das schlechteste Auswärtsteam der Bundesliga.

Union-Berlin-Blog: Außer Rönnow …
1. FC Union Berlin Union-Berlin-Blog: Außer Rönnow …

Eine besondere Partie steht für Kevin Vogt (32) an. Der neue Abwehrchef der Berliner spielte in der Hinrunde noch für Hoffenheim. Wieder verfügbar ist Kapitän Christopher Trimmel (36), der seine Rot-Sperre abgesessen hat.

Mit einem Sieg könnten die Berliner einen großen Sprung in der Tabelle machen und sogar bis auf drei Zähler an den Gegner heranrücken, der vor dem 22. Spieltag immerhin auf dem achten Platz liegt.

Titelfoto: Andreas Gora/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Union Berlin: