Straßenschlacht! Hooligans prügeln sich mitten in der Innenstadt

Groningen (Niederlande) - Rieseneklat im Vorfeld des Testspiels zwischen dem FC Groningen und Arminia Bielefeld (1:1)! Hooligans beider Vereine hatten sich am Samstagabend mitten in der Innenstadt eine wüste Schlägerei geliefert.

Mitten in der Innenstadt Groningens lieferten sich gewaltbereite Fans von Arminia Bielefeld und dem FC Groningen eine heftige Schlägerei.
Mitten in der Innenstadt Groningens lieferten sich gewaltbereite Fans von Arminia Bielefeld und dem FC Groningen eine heftige Schlägerei.  © Screenshot/Twitter/sandervh1998

Der Bundesliga-Aufsteiger bestätigte am Sonntag entsprechende Medienberichte. 

"Der DSC Arminia Bielefeld verurteilt jede Form der Gewalt. Gemeinsam mit den Behörden, die unsere volle Unterstützung haben, werden wir mit allem Nachdruck den Fall aufarbeiten", teilten die Ostwestfalen auf Anfrage mit.

Wegen der Coronavirus-Pandemie waren bei dem Test gar keine Auswärtsfans zugelassen. Dennoch hatte sich eine Gruppe von Arminia-Hooligans auf die Reise ins Nachbarland gemacht. 

Im Internet kursierten am Wochenende auch Handy-Videos von den Krawallen. Dabei sind auch fliegende Stühle und Tische zu sehen, Hooligans treten auf am Boden liegende Menschen und, einige skandierten "Bielefeld, Bielefeld".

Laut der niederländischen Lokalzeitung Dagblad Noorden waren Kneipenbesitzer und Zuschauer bestürzt. Der Wirt des Café Mulder meinte vielsagend: "Es sah aus wie ein Kriegsgebiet."

Handy-Videos zeigen, wie die Hooligans von Arminia Bielefeld und FC Groningen aufeinander einprügeln

Es wird davon ausgegangen, dass sich beide Parteien im Vorfeld zu diesem Kampf verabredet haben. Die Polizei hat dem Vernehmen nach bislang niemanden festnehmen können. 

Titelfoto: Screenshot/Twitter/sandervh1998

Mehr zum Thema Arminia Bielefeld:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0