Bei Meisterschaft von Bayer 04: Dieser Mann will es mächtig "knallen lassen"

Leverkusen - Auch ohne Rathaus-Balkon will die Stadt Leverkusen den möglichen ersten Meistertitel der Klubgeschichte von Bayer 04 gebührend feiern.

Leverkusens Bürgermeister Uwe Richrath träumt bereits von der Meisterfeier.
Leverkusens Bürgermeister Uwe Richrath träumt bereits von der Meisterfeier.  © Oliver Berg/dpa

"Der Balkon ist nicht entscheidend für eine Meisterfeier", sagte Oberbürgermeister Uwe Richrath (63, SPD) der Deutschen Presse-Agentur.

"Wenn wir das wirklich schaffen sollten, wird das nachhaltig in die Stadtgeschichte eingehen. Dann werden wir es gut knallen lassen, davon bin ich überzeugt."

Er wolle noch nicht zu viel über den möglichen Titel sprechen, "da bin ich auch ein bisschen abergläubisch", dennoch müsse man natürlich auch schon Vorkehrungen treffen.

Bayer 04 winkt Millionen-Summe! Dieser Mega-Star will unbedingt weg
Bayer 04 Leverkusen Bayer 04 winkt Millionen-Summe! Dieser Mega-Star will unbedingt weg

"Wir sind im engen Austausch mit dem Verein und versuchen, das alles gut zu planen", sagte der Oberbürgermeister: "Ich bin sicher, dass wir eine gute Veranstaltung hinbekommen."

Wahrscheinlichster Platz für eine große Leverkusener Feier wäre das Stadion. Fraglich wäre aber der Zeitpunkt. Da Bayer am letzten Spieltag am 18. Mai ein Heimspiel hat, wäre eine Feier vorher nicht möglich, um den Rasen nicht zu gefährden.

Da Leverkusen zudem am 25. Mai noch im DFB-Pokalfinale in Berlin gegen Zweitligist 1. FC Kaiserslautern steht und auch noch auf das Europa-League-Endspiel am 22. Mai in Dublin hofft, ist durchaus denkbar, dass die große Feier erst Ende Mai steigt.

Aktuell hat Leverkusen 13 Punkte Vorsprung auf Serienmeister FC Bayern München bei noch sieben ausstehenden Spielen.

Titelfoto: Bildmontage: Oliver Berg/dpa

Mehr zum Thema Bayer 04 Leverkusen: