BVB feiert "beste Choreo der Bundesliga-Geschichte", aber verliert gegen Stuttgart!

Dortmund - Es ist das vielleicht ikonischste Stadion der Bundesliga und es feiert runden Geburtstag! Borussia Dortmunds Fans widmen dem Westfalenstadion eine unglaubliche Choreo vor dem Spiel gegen Stuttgart, muss aber nach der 0:1 (0:0)-Niederlage um die Königsklasse bangen.

Das ganze Dortmunder Stadion war in schwarz-gelb getaucht.
Das ganze Dortmunder Stadion war in schwarz-gelb getaucht.  © Bernd Thissen/dpa

Gänsehaut beim BVB! Anlässlich des 50-Jahre-Jubiläums des Westfalenstadions (seit 2005 offiziell Signal Iduna Park) stellten die Anhänger einer herausragende Choreo auf die Beine!

Da rückt selbst das wichtige Spiel gegen den VfB Stuttgart für einen Moment Hintergrund!

Die Dortmunder Ultras hatten vor dem Spiel alle Zuschauer aufgerufen, "Klamotten und Schals mit Westfalenstadion-Bezug zu tragen." Auch die Dortmunder Akteure spielen in extra angefertigten Sondertrikots.

Nächster Topklub klopft an: BVB-Abgang von Füllkrug immer wahrscheinlicher!
Borussia Dortmund Nächster Topklub klopft an: BVB-Abgang von Füllkrug immer wahrscheinlicher!

Vor Anpfiff tauchte dann die gut 80.000 Fans das Stadion in ein schwarz-gelbes Meer, auf der legendären Südtribüne prangte groß die Zahl "50" golden. Davor ein riesiges Plakat historischer Momente. Die Meisterschaft, Trainer Jürgen Klopp (56) und viele weitere Vereinslegenden.

Die Ost- und West-Tribüne zierten die Schriftzüge "Westfalen" und "Stadion". Auf Social Media folgten erste Reaktionen wie "Borussia Dortmund mit der besten Choreo in der Geschichte der Bundesliga."

Fest steht: Die Choreo dürfte nicht nur bei den Fans im Stadion vor Gänsehaut gesorgt haben.

Die glorreichsten Momente der BVB-Geschichte im Westfalenstadion hielt die Südtribüne in einem Bild fest.
Die glorreichsten Momente der BVB-Geschichte im Westfalenstadion hielt die Südtribüne in einem Bild fest.  © Bernd Thissen/dpa

Borussia Dortmund feiert 50 Jahre Westfalenstadion

VfB Stuttgart distanziert in der Tabelle den BVB und kann für die Champions League planen

Der VfB Stuttgart und Torjäger Serhou Guirassy (r.) reiten weiter auch nach Dortmund weiter auf einer Erfolgswelle.
Der VfB Stuttgart und Torjäger Serhou Guirassy (r.) reiten weiter auch nach Dortmund weiter auf einer Erfolgswelle.  © INA FASSBENDER / AFP

Und auf dem Platz? Folgte ein intensives Spiel auf Augenhöhe gegen den VfB Stuttgart, welches die Gäste mit 1:0 (0:0) für sich entschieden.

VfB-Goalgetter Serhou Guirassy markierte mit seinem 24. Saisontreffer in der 64. Minute den goldenen Treffer und vergab in der Schlussphase einen Riesen auf sein zweites Tor.

Der BVB rannte vergeblich an, hatte speziell nach Standards etliche Großchancen auf ein Tor. Doch der Ball wollte nicht rein, die Borussen blieben zum dritten Mal in der Liga diese Saison ohne eigenen Treffer.

BVB-Coach Sahin spricht nach Peinlich-Pleite Klartext: "Wird nicht spielen!"
Borussia Dortmund BVB-Coach Sahin spricht nach Peinlich-Pleite Klartext: "Wird nicht spielen!"

Kurios: Die Stuttgarter gewannen jedes der drei Duelle gegen die Borussen diese Saison (zweimal Liga, einmal Pokal).

Durch den Sieg distanzierten die Schwaben die Borussen im Kampf um die Champions-League-Plätze auf sieben Punkte und können nun ziemlich sicher für die Königsklasse kommende Spielzeit planen.

Das Terzic-Team dürfte sich bis zum letzten Spieltag einen erbitterten Fight mit RB Leipzig um Rang vier liefern. Am 27. April kommt es in Leipzig zum direkten Aufeinandertreffen.

Erstmeldung: 20.14 Uhr, aktualisiert: 20.48 Uhr

Statistik zum Bundesliga-Spiel zwischen Borussia Dortmund und dem VfB Stuttgart

Bundesliga, 28. Spieltag

Borussia Dortmund - VfB Stuttgart 0:1 (0:0)

Aufstellung Borussia Dortmund: Kobel - Ryerson (81. Reus), Hummels, N. Schlotterbeck, Maatsen (81. Moukoko) - Can - Sabitzer (72. Bynoe-Gittens), Brandt (65. F. Nmecha) - Adeyemi, Sancho - Füllkrug (81. Haller)

Aufstellung VfB Stuttgart: A. Nübel - Vagnoman (46. Stergiou), Karazor, H. Ito - Leweling (85. Katompa Mvumpa), Stiller, Millot (86. Dahoud), M. Mittelstädt - Undav (90. Stenzel), Führich (68. Jeong) - Guirassy

Schiedsrichter: Matthias Jöllenbeck (Freiburg im Breisgau)

Zuschauer: 81365 (ausverkauft)

Tore: 0:1 Guirassy (64.)

Gelbe Karten: Brandt (2), Adeyemi (4) / Stiller (3), Millot (3), Karazor (8), A. Nübel (1)

Titelfoto: Bildmontage: Bernd Thissen/dpa

Mehr zum Thema Borussia Dortmund: