Kehl und die Berater sprechen schon! Kehrt dieser Ex-BVB-Star wirklich zurück?

Dortmund - Werden sie die Titel-Deppen und planen deshalb schon der Revolution für die kommende Saison? Beim BVB geht es sportlich aktuell drunter und drüber. Mal erobern sie die Tabellenspitze, dann lassen sie wieder Federn.

Jadon Sancho (23, M.) erlebte beim BVB eine unfassbar erfolgreiche Zeit, schoss in 137 Spielen 50 Tore und lieferte 64 Vorlagen.
Jadon Sancho (23, M.) erlebte beim BVB eine unfassbar erfolgreiche Zeit, schoss in 137 Spielen 50 Tore und lieferte 64 Vorlagen.  © Martin Meissner/POOL AP/dpa

Nie war die Chancen in den vergangenen Jahren größer, den FC Bayern wirklich zu verwunden und sich die Meisterschale zu schnappen.

Doch Dortmund nutzt seine Chancen nicht. Klar, dass die Verantwortlichen langsam die Nase voll davon haben und den Kader für die kommende Saison erneut enorm verstärken wollen.

In der vergangenen Woche kam ein neues Gerücht auf, so soll Ex-Star Jadon Sancho (23) unbedingt zurück zu den Schwarz-Gelben wollen.

BVB-Deal "äußerst gefährdet": Fällt Guirassy etwa monatelang aus?
Borussia Dortmund BVB-Deal "äußerst gefährdet": Fällt Guirassy etwa monatelang aus?

Die Bild präzisiert nun, dass Sportdirektor Sebastian Kehl (42) und die Agentur des Spielers Elite Project Group sich regelmäßig über die Personalien austauschen.

Der englische Nationalspieler war 2021 für eine Ablöse von 85 Millionen Euro zu Manchester United gewechselt, doch auf der Insel läuft es nicht annähernd so rund wie beim BVB.

Bei Trainer Erik ten Hag (53) hofft die Offensivkraft vergeblich auf einen Stammplatz, auch wenn es zuletzt ein wenig Hoffnung gab.

BVB: Nur eine Leihe von Jadon Sancho kommt für den Bundesliga-Zweiten infrage

Jadon Sancho (23) schoss zuletzt beim 2:2 gegen Tottenham Hotspur ein Tor für Manchester United.
Jadon Sancho (23) schoss zuletzt beim 2:2 gegen Tottenham Hotspur ein Tor für Manchester United.  © Dave Thompson/AP/dpa

Laut Berichten englischer Medien will der 1,80 Meter große Auswahlspieler unbedingt den Verein wechseln.

Dortmund würde mit Sicherheit nur über ein Leihgeschäft ins Gespräch kommen, bei United besitzt Sancho einen Vertrag bis Ende Juni 2026.

Ob die Schwarz-Gelben jedoch davon überzeugt sind, dem einstigen Star wieder neues sportliches Leben einhauen zu können? Schließlich wurde er nicht einmal für die WM in Katar 2022 berücksichtigt, fiel danach einige Zeit aus.

Bundesliga-Blitz-Abgang droht: BVB-Star mit Juve einig!
Borussia Dortmund Bundesliga-Blitz-Abgang droht: BVB-Star mit Juve einig!

Manchester Coach hatte danach von körperlichen und mentalen Problemen gesprochen.

Zuletzt stand Sancho aber in den vergangenen fünf Partien plötzlich in der Startelf.

Beim 2:2 gegen Tottenham Hotspur am 27. April schoss er sogar ein Tor.

Ob ten Hag ihm damit die Möglichkeit gibt, sich für andere Vereine zu empfehlen? Spätestens in ein paar Monaten wird die Fußball-Community schlauer sein.

Titelfoto: Martin Meissner/POOL AP/dpa

Mehr zum Thema Borussia Dortmund: