Mönchengladbach pfeift auf Winter-Trainingslager: "Keine zwei Tage verschenken!"

Mönchengladbach - Der Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach verzichtet in diesem Winter auf ein Trainingslager.

Daniel Farke (46) ist derzeit Cheftrainer beim Bundesligaverein Borussia Mönchengladbach.
Daniel Farke (46) ist derzeit Cheftrainer beim Bundesligaverein Borussia Mönchengladbach.  © Marius Becker/dpa

Die Fohlen-Elf werde in der WM-Pause "Anfang, Mitte Dezember" das Mannschaftstraining wieder aufnehmen. Das sagte Trainer Daniel Farke (46) am Montag.

Wegen der unterschiedlichen Belastung der WM-Teilnehmer, Nicht-WM-Fahrer und aktuell kaum belasteten Ergänzungsspieler im Kader kündigte Farke eine "sehr, sehr individuell gestaltete trainingsfreie Zeit" mit entsprechenden Trainingsplänen an.

"Wir haben uns bewusst dazu entschieden, dass es wenig Sinn macht, noch im Dezember in ein Trainingslager zu fahren. Die Gruppe ist dann noch nicht so groß, die Spieler werden Step-by-Step zurückkehren, je nachdem, wie erfolgreich sie bei der WM sind", sagte Farke weiter. "Wir haben auch hier sehr gute Möglichkeiten."

Rheinisches Derby: Randale in Zügen, Körperverletzungen und Pyro
Borussia Mönchengladbach Rheinisches Derby: Randale in Zügen, Körperverletzungen und Pyro

Aktuell sei auch im Januar kein Trainingslager geplant. Daran werde sich auch sehr wahrscheinlich nichts mehr ändern. "Es sind dann nur rund zweieinhalb Wochen bis zum Pflichtspiel-Auftakt. Danach starten wir direkt in eine Englische Woche. Da wollen wir keine zwei Tage mit Reisestress verschenken", erklärte Farke.

Borussia Mönchengladbach startet am 22. Januar mit einem Heimspiel gegen Bayer 04 Leverkusen in die Rückrunde.

Titelfoto: Marius Becker/dpa

Mehr zum Thema Borussia Mönchengladbach: