Chemnitzer FC feiert ersten Testspiel-Sieg im Türkei-Camp

Chemnitz - Der Chemnitzer FC hat im ersten von zwei Testspielen in der Türkei am Freitagabend einen 1:0-Sieg gefeiert. Gegen den rumänischen Erstligisten FC Chindia Targoviste sorgte Linksverteidiger Chris Löwe mit einem direkten Freistoß für das Tor des Tages.

Lukas Stagge (r.) stand am Freitagabend in Lara in der zweiten Halbzeit auf dem Platz und ging im Mittelfeld aggressiv zu Werke.
Lukas Stagge (r.) stand am Freitagabend in Lara in der zweiten Halbzeit auf dem Platz und ging im Mittelfeld aggressiv zu Werke.  © Chemnitzer FC/Christoph Antal

In den ersten 45 Minuten agierten beide Mannschaften ein klein wenig verhalten. Die Mannschaft von Cheftrainer Christian Tiffert, die am Vormittag in Belek noch eine 70-Minuten-Einheit absolviert hatte, kam dennoch zu einem leichten Chancenplus. Die beste Möglichkeit vergab Furkan Kircicek, dessen Schuss vom Innenpfosten abprallte.

Im zweiten Durchgang wechselte Chefcoach Tiffert seine Elf komplett durch. Erfreulich: Dominik Pelivan und Kapitän Tobias Müller feierten nach monatelangen Verletzungspausen ihr Comeback auf dem Spielfeld.

In der Folge spielten sich die Chemnitzer gute Möglichkeiten heraus. Lediglich der finale Pass kam oftmals zu ungenau. Nach einer Unsicherheit in der rumänischen Abwehr konnte Michel Ulrich in der 60. Minute nur mit einem Foul gestoppt werden.

CFC-Trainer Tiffert in der Vorbereitung: "Wir gehen scharf, drei Wochen Minimum!"
Chemnitzer FC CFC-Trainer Tiffert in der Vorbereitung: "Wir gehen scharf, drei Wochen Minimum!"

Den fälligen Freistoß versenkte Löwe aus rund 18 Metern im oberen Tordreieck. Bereits in der Hinrunde der Regionalliga konnte sich der gebürtige Vogtländer zweimal als direkter Freistoß-Torschütze auszeichnen.

Tiffert-Elf wehrt leidenschaftlich ab und gewinnt Testspiel

Nach dem Führungstreffer nahm die Partie ordentlich an Fahrt auf. Beide Teams spielten mit offenem Visier in der Offensive und gingen keinem Zweikampf aus dem Weg. Zwei gute Einschussmöglichkeiten der Rumänen verhinderte die Tiffert-Elf mit leidenschaftlicher Abwehrarbeit. So blieb es beim 1:0.

Für Samstag sind auf der Anlage des Hotels Spice & Spa zwei weitere Trainingseinheiten für die CFC-Spieler angesetzt. Am Sonntag folgt der zweite Test gegen Legia Warschau. Beim 15-fachen polnischen Meister steht der deutsche Trainer Kosta Runjaic an der Seitenlinie.

Der letzte Trainingstag der Chemnitzer an der türkischen Mittelmeerküste ist am Dienstag. Einen Tag später kehrt das Team nach Sachsen zurück.

Titelfoto: Chemnitzer FC/Christoph Antal

Mehr zum Thema Chemnitzer FC: