Geht für den CFC noch was in Sachen Aufstiegs-Relegation? "Wir denken von Spiel zu Spiel!"

Chemnitz - Wer hätte das vor einigen Wochen gedacht? Der Chemnitzer FC marschiert durch die Liga, feierte zuletzt drei Siege in Folge und kassierte im neuen Jahr erst ein Gegentor. Geht da noch mehr?

CFC-Abwehrmann Tim Campulka (22) ließ mit seiner Defensive auch gegen die Chemiker nichts zu.
CFC-Abwehrmann Tim Campulka (22) ließ mit seiner Defensive auch gegen die Chemiker nichts zu.  © Picture Point/Gabor Krieg

Plötzlich strauchelt auch Spitzenreiter BFC Dynamo und verliert bei Lichtenberg 47 mit 0:1. Der Vorsprung der Berliner auf die direkten Verfolger Lok Leipzig und Cottbus schmilzt.

Die Chemnitzer sind in Lauerstellung. Könnte der CFC es womöglich noch an die Tabellenspitze schaffen?

"Wir haben inklusive Landespokal 16-mal nicht verloren, gewinnen jetzt auch und bekommen ganz wenig Gegentore. Aber wir tun gut daran, so weiterzuarbeiten wie bisher. Wir denken von Spiel zu Spiel, bringen unsere Tugenden auf den Platz und zeigen das, was in der Regionalliga gefordert ist", sagt Abwehrmann Tim Campulka (22).

Entwarnung beim CFC! Bozic-Knöchel "nur" verstaucht
Chemnitzer FC Entwarnung beim CFC! Bozic-Knöchel "nur" verstaucht

"Und das heißt in erster Linie: kratzen, kämpfen, beißen. Das setzen wir aktuell hervorragend um. Gelingt uns das auch in den kommenden Wochen, sind wir weiter erfolgreich", so der 22-Jährige.

CFC-Verteidiger Tim Campulka: "Wir wollen in der Tabelle weiter nach oben!"

Wie die Himmelblauen gegen Chemie Leipzig die späte Führung mit Mann und Maus verteidigten, war beeindruckend. Campulka: "Da hat der Gegner plötzlich alles nach vorn geworfen und es wurde es etwas hektisch. Auch das haben wir gut hinbekommen. Es war ein geiles Derby mit endlich mal wieder richtig vielen Fans im Stadion."

Stimmungsvoll wird es auch am Sonntagnachmittag zugehen. Dann kommt es in Leipzig zum Spitzenspiel zwischen dem 1. FC Lok und dem CFC.

"Ich hoffe, dass uns viele Anhänger begleiten werden", betont Campulka und kündigt an: "Wir wollen in der Tabelle weiter nach oben! Der Chemnitzer FC gehört nicht auf Platz fünf oder sechs, das wissen wir alle. Wir pirschen uns heran und schauen, zu was es am Ende reichen wird."

Titelfoto: Picture Point/Gabor Krieg

Mehr zum Thema Chemnitzer FC: