Stark! CFC erkämpft Punkt beim BFC Dynamo und springt auf Platz eins

Chemnitz - Der Chemnitzer FC ist neuer Spitzenreiter der Regionalliga Nordost! Im Spitzenspiel beim BFC Dynamo erkämpften sich die Sachsen am Freitagabend ein 0:0.

CFC-Offensivmann Kilian Pagliuca (verdeckt) rauscht mit BFC-Kapitän Niklas Brandt zusammen.
CFC-Offensivmann Kilian Pagliuca (verdeckt) rauscht mit BFC-Kapitän Niklas Brandt zusammen.  © Marcus Hengst

Der bisherige Tabellenführer Rot-Weiß Erfurt kann am Sonntagnachmittag mit einem Sieg oder Unentschieden gegen den ZFC Meuselwitz wieder am CFC vorbeiziehen.

Trainer Christian Tiffert musste beim zehnmaligen Meister der DDR-Oberliga auf die komplette Angriffsreihe verzichten. Furkan Kircicek und Felix Brügmann saßen Rot- bzw. Gelbsperren ab. Stephan Mensah beklagte muskuläre Probleme.

Tiffert rotierte und berief nach seiner monatelangen Verletzungspause erstmals Tobias Müller wieder in die Startelf. An der Seite des Kapitäns ein weiterer Rückkehrer: Okan Kurt, der sich im Januar im Türkei-Camp das Syndesmoseband angerissen hatte und im Sportforum Hohenschönhausen starkes Comeback ablieferte. Als einzige Sturmspitze fungierte Michel Ulrich.

CFC startet ohne seine beiden Top-Torjäger in die Vorbereitung!
Chemnitzer FC CFC startet ohne seine beiden Top-Torjäger in die Vorbereitung!

Der Angreifer wurde in der 4. Minute von Lukas Stagge erstmals geschickt in Szene gesetzt. Ulrich traf auf dem holprigen Rasen den Ball nicht perfekt und verfehlte den BFC-Kasten.

Der weitere Spielverlauf erinnerte stark an das Hinspiel. Beide Teams neutralisierten sich. Torgefahr drohte nach ruhenden Bällen.

So wie in der 17. Minute. Niklas Brandt schlug den ersten Eckball des Spiels an den Fünfmeterraum. Dominic Duncan köpfte. Okan Kurt stand auf der Linie und verhinderte mit dem Kopf das erste Tor des Abends.

Gelb-Rote-Karte: CFC-Profi Kilian Pagliuca fliegt gegen den BFC Dynamo vom Platz!

CFC-Spieler Kilian Pagliuca flog in der 83. Minute mit Gelb-Rot vom Platz.
CFC-Spieler Kilian Pagliuca flog in der 83. Minute mit Gelb-Rot vom Platz.  © Marcus Hengst

Auch die beste Einschussmöglichkeit der Himmelblauen entsprang einer Standardsituation. Den Freistoß von Chris Löwe köpfte Chris Reher vor die Füße von Kilian Pagliuca. Der Chemnitzer zog sechs Meter vor dem Tor mit links ab und setzte den Ball knapp daneben.

Die zweite Halbzeit begann mit einer Pyro-Show im gut gefüllten Gästeblock. Der Qualm zog Richtung Spielfeld, sodass Schiedsrichter Florian Markhoff die Partie für knapp zwei Minuten unterbrach.

Als der Ball wieder rollte, erhöhten die Gastgeber den Druck. Den gefährlichen Schuss von Alexander Siebeck klärte Robert Zickert. Beim folgenden Eckball stand David Kamm Al-Azzawe sieben Meter vor dem Tor völlig allein. Den Kopfball des Berliner Innenverteidigers konnte Schlussmann Jakub Jakubov unter sich begraben.

CFC-Königstransfer Baumgart über Wechsel in die 4. Liga: "Sehe das nicht als Schritt zurück!"
Chemnitzer FC CFC-Königstransfer Baumgart über Wechsel in die 4. Liga: "Sehe das nicht als Schritt zurück!"

Die weiteren Angriffsbemühungen des BFC überstanden die aufmerksam und tapfer verteidigenden Chemnitzer schadlos. In der 83. Minute flog Pagliuca mit Gelb-Rot vom Platz. Der Schweizer war zu hart ins Kopfballduell mit Duncan eingestiegen.

Die Berliner mobilisierten ihre letzten Kräfte, für Torgefahr sorgten sie nicht. Die Gäste retteten den wichtigen Zähler über die Zeit.

Statistik zum Spiel BFC Dynamo gegen Chemnitzer FC

20. Spieltag

BFC Dynamo - Chemnitzer FC

Schiedsrichter: Florian Markhoff (Hagenow)

Zuschauer: 2304

Gelb-Rote Karten: Pagliuca (83./Unsportlichkeit)

Titelfoto: Marcus Hengst

Mehr zum Thema Chemnitzer FC: