Eintracht Frankfurt heiß auf dieses Münchner Mega-Talent

Frankfurt am Main - Jung, flexibel, gut ausgebildet! Eintracht Frankfurt ist bei ihrer Suche nach Defensivverstärkungen für den kommenden Sommer ein herausragendes Abwehrtalent aus München ins Auge gefallen. Ein etwas größeres Problem gibt es dabei allerdings.

Medienberichten zufolge ist Eintracht Frankfurt an 1860-Verteidiger Leandro Morgalla (18) interessiert.
Medienberichten zufolge ist Eintracht Frankfurt an 1860-Verteidiger Leandro Morgalla (18) interessiert.  © Matthias Balk/dpa

Bereits im letztjährigen Oktober berichtete Sky-Transferexperte Florian Plettenberg von diesem Interesse, welches bis heute scheinbar immer noch Bestand hat.

Die Rede ist von Innenverteidiger Leandro Morgalla (18), der aktuell noch beim Drittligisten TSV 1860 München unter Vertrag steht und wie die Münchner Abendzeitung meldet, in den Fokus von Eintracht Frankfurt geraten ist.

Apropos Vertrag, diesen hat der 18-Jährige erst im September 2022 bis 2025 mit Option auf eine weitere Saison verlängert. Sein Marktwert steht aktuell zwar bei einer Million Euro, aufgrund seines jungen Alters und der langen Vertragslaufzeit wird Morgalla aber spärlich unter drei Millionen Euro zu haben sein.

Eintracht kommt nicht zur Ruhe: DFB verhängt Mega-Geldstrafe
Eintracht Frankfurt Eintracht kommt nicht zur Ruhe: DFB verhängt Mega-Geldstrafe

Denn: Die Löwen wissen ganz genau um ihr Tafelsilber und dessen immensem Potenzial, ein Verteidiger von internationalem Format zu werden. Dementsprechend werden die 60er Morgalla nicht um jeden Preis verscherbeln.

Trotz alledem sollte eine Ablösesumme in diesem durchaus berechtigten Segment für die Eintracht kein allzu großes Problem darstellen, falls man letztlich vollends von dem Jungstar überzeugt ist.

Gladbach könnte für Eintracht Frankfurt im Werben um Leandro Morgalla zum Problem werden

Der U-19-Nationalspieler soll neben der Frankfurter Eintracht auch vom Bundesligisten Borussia Mönchengladbach umworben sein.
Der U-19-Nationalspieler soll neben der Frankfurter Eintracht auch vom Bundesligisten Borussia Mönchengladbach umworben sein.  © Marco Steinbrenner/dpa

Was vielmehr zu Komplikationen der Situation führen könnte, ist das bestätigte Interesse von Bundesliga-Konkurrent Borussia Mönchengladbach am bayerischen Abwehrtalent.

Beide Vereine beobachten schon seit Längerem die Entwicklung von Morgalla, der neben seiner Stammposition als zentraler Verteidiger auch häufig als rechter Außenverteidiger eingesetzt wurde und absolute Stammkraft bei den Giesingern ist.

Noch am vergangenen Samstag agierte er auf der rechten Außenbahn und zog sich in der Partie gegen die Zweitvertretung des SC Freiburg eine Schulterverletzung zu.

Wackelnder Toppmöller spürt noch keinen Druck, Eintracht-Kapitän Rode fällt erneut aus
Eintracht Frankfurt Wackelnder Toppmöller spürt noch keinen Druck, Eintracht-Kapitän Rode fällt erneut aus

Mit Tränen in den Augen verließ er den Platz, eine schwere Verletzung stand im Raum, doch laut der "AZ" zog sich der U19-Nationalspieler nur eine Schulterprellung zu und kann womöglich am kommenden Sonntag (13 Uhr/Magenta) gegen Rot-Weiss Essen schon wieder spielen.

Titelfoto: Matthias Balk/dpa

Mehr zum Thema Eintracht Frankfurt: