Für bis zu 12 Millionen Euro im Jahr: Eintracht und Indeed setzen Erfolgsstory fort

Frankfurt am Main - Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt hat den Vertrag mit Haupt- und Trikotsponsor Indeed bis zum 30. Juni 2026 verlängert.

Glücklich und zufrieden über die Verlängerung: Eintrachts Vorstandssprecher Axel Hellmann (51, l.) und Indeed-Vizepräsident Frank Hensgens.
Glücklich und zufrieden über die Verlängerung: Eintrachts Vorstandssprecher Axel Hellmann (51, l.) und Indeed-Vizepräsident Frank Hensgens.  © Eintracht Frankfurt

Wie der Bundesligist am Dienstag mitteilte, werden zukünftig nicht nur die Fußballprofis Trikots mit dem Schriftzug des Unternehmens tragen, das die weltweit größte Jobseite betreibt.

Unterstützt werden von der Saison 2023/24 an auch die in der Bundesliga spielenden Fußballfrauen. Wie die Bild-Zeitung in Erfahrung gebracht haben möchte, soll der neue Deal den Hessen garantierte zehn Millionen Euro im Jahr einbringen (zuvor 7,5 Millionen). Im Erfolgsfall könne die Summe sogar auf 12 Millionen Euro steigen.

Details über die finanziellen Konditionen der Verlängerung des bisherigen Kontraktes wollte Eintracht-Vorstandssprecher Axel Hellmann nicht beziffern.

Zurück in die Bundesliga? Eintracht-Kultkicker Martin Hinteregger hat Comeback-Pläne!
Eintracht Frankfurt Zurück in die Bundesliga? Eintracht-Kultkicker Martin Hinteregger hat Comeback-Pläne!

Er erklärte aber: "Wenn ich es einordnen sollte, würden wir damit im guten gehobenen internationalen Umfeld liegen."

Titelfoto: Eintracht Frankfurt

Mehr zum Thema Eintracht Frankfurt: