Zwei Stars kurz vor Abgang: Eintracht Frankfurts Plan für Winter-Transfers

Frankfurt am Main - Möglicherweise wird Eintracht Frankfurt doch noch einmal auf dem Winter-Transfermarkt aktiv. Zwei anstehende Abgänge sollen wohl Platz schaffen für eine neue Verstärkung.

Der Leihvertrag mit Linksverteidiger Luca Pellegrini (23, M.) könnte von Eintracht Frankfurt bereits in dieser Winter-Transferperiode aufgelöst werden.
Der Leihvertrag mit Linksverteidiger Luca Pellegrini (23, M.) könnte von Eintracht Frankfurt bereits in dieser Winter-Transferperiode aufgelöst werden.  © Arne Dedert/dpa

Laut eines Berichts der Bild hegt der hessische Bundesligist einen geheimen Transferplan für den Januar.

Demnach diskutiere man in Eintracht-Kreisen weiterhin heiß über die Zukunft von Juve-Ausleihe Luca Pellegrini (23). Mittlerweile sei man stark daran interessiert, den aktuellen Leihvertrag mit dem italienischen Rekordmeister (36 Serie-A-Titel) vorzeitig aufzulösen.

Der Linksverteidiger von Juventus Turin zeigte immer wieder positive Ansätze, wurde dann aber meist von Verletzungsprobleme ausgebremst.

Groß-Wechsel zur Eintracht droht zu platzen: Ist er der Ersatz?
Eintracht Frankfurt Groß-Wechsel zur Eintracht droht zu platzen: Ist er der Ersatz?

Aus diesem Grund ist man sich bei der SGE nicht sicher, ob der 23-Jährige mit der hohen Intensität im deutschen Fußball zurechtkommt und erwägt einen Winter-Abschied.

Womöglich ist das Trainingslager in Dubai bereits die letzte Möglichkeit für Pellegrini, sich noch einmal zu beweisen, ansonsten steht eine verfrühte Trennung bevor.

Eintracht Frankfurt möchte wohl neuen Innenverteidiger verpflichten, Jérôme Onguéné wird verliehen

Bei Innenverteidiger Jérôme Onguéné (25) ist die Sache bereits konkreter. Er wird aller Voraussicht nach vorerst zu RB Salzburg zurückkehren.
Bei Innenverteidiger Jérôme Onguéné (25) ist die Sache bereits konkreter. Er wird aller Voraussicht nach vorerst zu RB Salzburg zurückkehren.  © Arne Dedert/dpa

Falls dies so kommen sollte, würde die Eintracht wohl gerne einen neuen Innenverteidiger an Land ziehen, um so den gelernten defensiven Mittelfeldspieler Kristijan Jakic (25) aus der Abwehrmitte herauszuziehen und ihn wieder als Alternative für die zentrale Position davor einzuplanen.

Passen würde der Transfer eines neuen Innenverteidigers außerdem zur Tatsache, dass mit Jérôme Onguéné (25) ein weiterer Abwehrspieler der Hessen kurz vor einem Abgang steht. Und in dessen Fall ist die Angelegenheit schon so gut wie fix, wie übereinstimmende Medien berichten.

Der 25-jährige Kameruner war erst im Sommer ablösefrei von RB Salzburg gekommen und soll kurioserweise auch genau dorthin wieder bis zum Saisonende verliehen werden.

SGE-Neuzugang Amenda: Wer seinen Wechsel beeinflusste und wer sein großes Vorbild ist!
Eintracht Frankfurt SGE-Neuzugang Amenda: Wer seinen Wechsel beeinflusste und wer sein großes Vorbild ist!

Bei den Adlerträgern hatte Onguéné damals einen Vertrag bis 2027 unterschrieben, konnte sich wegen mehrerer Verletzungen aber nie wirklich durchsetzen.

Nun soll er also an alter Wirkungsstätte zu alter Form finden und anschließend gestärkt zur Eintracht zurückkehren.

Titelfoto: Montage: Arne Dedert/dpa

Mehr zum Thema Eintracht Frankfurt: