FC Bayern soll "auf jeden Fall" Ersatzmann für verletzten Neuer holen: Doch wer wird es sein?

München - Wie geht es beim Rekordmeister weiter? Nach der schweren Verletzung von Nationaltorwart Manuel Neuer (36) will der FC Bayern München offenbar "auf jeden Fall" einen weiteren Torhüter verpflichten.

Schlussmann Manuel Neuer (36) wird dem FC Bayern München aufgrund einer Verletzung für den Rest der laufenden Spielzeit fehlen.
Schlussmann Manuel Neuer (36) wird dem FC Bayern München aufgrund einer Verletzung für den Rest der laufenden Spielzeit fehlen.  © Tom Weller/dpa

Das berichtet nun zumindest die Bild-Zeitung, ohne allerdings am Dienstag eine entsprechende Quelle für die wohl anvisierte Neuverpflichtung zu nennen.

Offizielle Aussagen der Verantwortlichen der Münchner gibt es bislang dazu noch nicht.

Der Schlussmann hatte sich im Urlaub nach dem enttäuschenden Vorrunden-Aus bei der WM in Katar beim Skitourengehen den Unterschenkel gebrochen und fällt bis zum Saisonende aus.

Er war die Stütze der Stars: FC Bayern trauert um Thomas Wilhelmi
FC Bayern München Er war die Stütze der Stars: FC Bayern trauert um Thomas Wilhelmi

In Ersatzkeeper Sven Ulreich (34) haben die Roten nur noch einen erfahrenen Torwart zur Verfügung.

Spekuliert wird gleich über mehrere personelle Alternativen. Eine vorzeitige Rückholaktion von Alexander Nübel (26) ist eine mögliche Variante.

Die Münchner hatten ihn im Sommer des Jahres 2020 als potenziellen Neuer-Nachfolger vom FC Schalke 04 verpflichtet. Der ehemalige U21-Nationalspieler konnte sich aber nicht durchsetzen und spielt nun als Leihgabe bei der AS Monaco.

Daneben werden die Torhüter Yann Sommer (34/Borussia Mönchengladbach), Keylor Navas (36/Paris Saint-Germain), Bono (31/FC Sevilla) und Dominik Livakovic (27/Dinamo Zagreb) gehandelt. Sollte Nübel nicht vorzeitig nach München zurückkehren, soll dem TV-Sender Sky zufolge Sommer angeblich der Wunschkandidat der Bosse des FC Bayern sein.

Titelfoto: Tom Weller/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München: