Mazraoui fehlt FC Bayern noch sehr lange! "Keine gewöhnliche Verletzung"

München - Bitter! Ein Comeback von Bayern Münchens Profi Noussair Mazraoui (25) ist nicht abzusehen.

Noussair Mazraoui (25) überzeugte bei der WM mit den Marokkanern. Nun muss er pausieren.
Noussair Mazraoui (25) überzeugte bei der WM mit den Marokkanern. Nun muss er pausieren.  © KARIM JAAFAR / AFP

"Es geht mir gut, aber ich darf aktuell gar nichts machen, kein Training. Es kann drei Wochen dauern, vier, fünf oder sechs Wochen", sagte der Marokkaner der Münchner AZ.

Das sei "keine gewöhnliche Verletzung, daher muss man sehr vorsichtig sein".

Nächste Woche steht eine weitere Untersuchung an. Mazraoui wird dem Rekordmeister wohl auch im Champions-League-Achtelfinale gegen Paris Saint-Germain (14. Februar und 8. März) fehlen.

"Ganz neue Form der Regel-Auslegung": FC Bayern tobt nach verweigertem Elfer!
FC Bayern München "Ganz neue Form der Regel-Auslegung": FC Bayern tobt nach verweigertem Elfer!

Der 25-Jährige hatte sich während der WM in Katar mit dem Coronavirus infiziert und deshalb das Viertelfinale gegen Portugal verpasst. Im Halbfinale gegen Frankreich war der Verteidiger wieder zum Einsatz gekommen.

Bei einer Untersuchung nach der WM in München wurde eine Entzündung des Herzbeutels festgestellt.

Dass er beim Turnier im Emirat womöglich zu früh auf den Platz zurückgekehrt war, verneinte Mazraoui: "Alle Tests bei der WM waren okay, sodass ich spielen konnte."

Der in den Niederlanden geborene Mazraoui kam 2013 in die Jugend von Ajax Amsterdam und wurde dort ausgebildet, ehe er 2018 bei den Profis debütierte. Im vergangenen Jahr sicherte sich der FC Bayern die Dienste des Verteidigers ablösefrei bis 2026.

Titelfoto: KARIM JAAFAR / AFP

Mehr zum Thema FC Bayern München: