Trainingsauftakt beim FC Carl Zeiss Jena: Thüringer starten mit Rumpfkader

Jena - 23 Tage nach dem Sieg im Thüringenpokal-Finale gegen den ZFC Meuselwitz startet der FC Carl Zeiss Jena in seine Vorbereitung auf die kommende Saison.

Das letzte Pflichtspiel des FC Carl Zeiss Jena liegt weniger als einen Monat zurück, dennoch haben seitdem zahlreiche Spieler den Verein verlassen.
Das letzte Pflichtspiel des FC Carl Zeiss Jena liegt weniger als einen Monat zurück, dennoch haben seitdem zahlreiche Spieler den Verein verlassen.  © IMAGO / Karina Hessland

Am heutigen Montag steht bei den Thüringern das erste Zusammenkommen und Anschwitzen auf dem Programm. Seit dem Pokalfinale hat sich das Gesicht des FCC teilweise drastisch verändert. Neben zahlreichen Abgängen konnten die Verantwortlichen mehrere Vertragsverlängerungen vermelden, einzig bei den Neuzugängen war noch nicht so viel los. Ein Überblick:

Abgänge:

  • Josien Nathaniel (Ziel unbekannt)
  • Felix Boelter (Kickers Emden)
  • Joshua Endres (Ziel unbekannt)
  • Max Grimm (Ziel unbekannt)
  • Kevin Kunz (Ziel unbekannt)
  • Lukas Lämmel (Ziel unbekannt)
  • Pasqual Verkamp (Lok Leipzig)
  • Burim Halili (Hallescher FC)
  • Bastian Strietzel (Greifswalder FC)
Neuzugänge:
Skandal in Jena: FCC will Seidemann von RWE, doch die Ultras sagen Nein!
FC Carl Zeiss Jena Skandal in Jena: FCC will Seidemann von RWE, doch die Ultras sagen Nein!

Darüber hinaus hatten Justin Smyla, Alexios Dedidis, Khalid Abu El Haija, Justin Petermann und Nils Butzen ihre Verträge verlängert. Weiterhin zogen die Thüringer ganz offiziell mit Paul Krämer, Maxim Hessel, Hamza Muqaj und Jannes Werner vier Spieler aus der eigenen U19 in die erste Mannschaft hoch.

Neben einem Mini-Trainingslager in Zeulenroda (19. bis 21. Juni) wollen die Verantwortlichen den Kader in den kommenden Tagen/Wochen aufrüsten. Auf der offensiven Außenbahn sowie in der Innenverteidigung soll nachgebessert werden.

Titelfoto: Bildmontage: IMAGO / Karina Hessland

Mehr zum Thema FC Carl Zeiss Jena: