Streli Mamba in Rostock außen vor: Ex-Bundesliga-Stürmer muss in Oberliga ran!

Rostock - Wann findet er wieder zurück in die Erfolgsspur? Streli Mamba (27) wartet seit dem 19. Dezember 2021 auf seinen nächsten Zweitliga-Einsatz für den FC Hansa Rostock.

Streli Mamba (27) traf nur in Testspielen regelmäßig für den FC Hansa Rostock.
Streli Mamba (27) traf nur in Testspielen regelmäßig für den FC Hansa Rostock.  © picture point/Sven Sonntag

Immerhin durfte der frühere Bundesliga-Stürmer des SC Paderborn 07 in diesem Jahr einmal im DFB-Pokal-Achtelfinale bei RB Leipzig (0:2) über 69 Minuten ran.

Seitdem stand er nicht mal mehr im Kader der Kogge. Das überrascht bei seiner enttäuschenden Bilanz in dieser Saison allerdings nicht. In 15 Liga-Einsätzen traf der Angreifer lediglich einmal - beim 1:3 zu Hause gegen Dynamo Dresden am 21. August 2021.

Seitdem demonstrierte er seine Fähigkeiten nur noch einmal - in der 2. DFB-Pokal-Runde beim 7:5-Auswärtssieg nach Elfmeterschießen beim SSV Jahn Regensburg. Hier war er mit einem Tor und einer Vorlage entscheidend am Weiterkommen beteiligt.

Hansa-Rostock-Fans beschmieren nach Niederlage gegen Heidenheim Regionalexpress
FC Hansa Rostock Hansa-Rostock-Fans beschmieren nach Niederlage gegen Heidenheim Regionalexpress

Am heutigen Sonntag stand er dann für Spielpraxis in der Startelf der zweiten Mannschaft, die in der NOFV Oberliga Nord beheimatet ist, auf Rang 13 liegt und den Berliner Klub SC Staaken empfing.

78 Minuten durfte Mamba ran, ein Treffer gelang ihm gegen den Tabellenvierten aber nicht. Bei seiner Auswechslung lag Hansa II dennoch mit 1:0 vorn, kassierte kurz vor dem Ende allerdings den Ausgleich und musste sich mit einem 1:1 begnügen.

Streli Mamba musste in seiner Karriere mehrfach kämpfen

Streli Mamba (27, v.-l.) hatte die bislang beste Phase seiner Karriere beim FC Energie Cottbus.
Streli Mamba (27, v.-l.) hatte die bislang beste Phase seiner Karriere beim FC Energie Cottbus.  © picture point/Sven Sonntag

Es spricht für Mamba, dass er die schwierige Situation anzunehmen scheint und sich aus ihr herauskämpfen will. Schließlich musste er sich zu Beginn seiner Karriere über die unteren Klassen nach oben arbeiten.

Seine ersten Stationen hießen FTSV Kuchen (2001-2004), SV Ebersbach (2004-2006, 2008-2009), VfB Stuttgart (2006-2008, 2010-2011), 1.FC Eislingen (2009-12/2009), Karlsruher SC (01/2010-2010) und 1.FC Kaiserslautern (2011-2012).

Dann ging es weiter zum FC 08 Homburg, 1. Göppinger SV, TSV Grunach, SGV Freiberg und SV Sandhausen II.

Terrence Boyd von Hansa-Fan rassistisch beleidigt: Verein kündigt Konsequenzen an!
FC Hansa Rostock Terrence Boyd von Hansa-Fan rassistisch beleidigt: Verein kündigt Konsequenzen an!

Erst danach schaffte er den Sprung in den bezahlten Fußball - beim FC Energie Cottbus, wo er von 2016 bis 2019 aktiv war und in 110 Einsätzen 44 Tore erzielte und 17 Vorlagen gab.

In Paderborn konnte er an diese Quote nicht mehr anknüpfen, beim kasachischen Erstligisten Kairat Almaty auch nicht mehr. Deshalb stellt sich die Frage, wie es im Sommer mit Mamba weitergeht.

Immerhin steht er bis zum 31. Dezember noch in Kasachstan unter Vertrag, dürfte sich aber vermutlich einen neuen Klub suchen. Die Frage ist bei seiner aktuellen Form nur: Wer würde ihn nehmen?

Momentan ist Streli Mamba (27) im Zweitliga-Kader des FC Hansa Rostock nicht mehr gefragt. Also sammelt er Spielpraxis in der zweiten Mannschaft.
Momentan ist Streli Mamba (27) im Zweitliga-Kader des FC Hansa Rostock nicht mehr gefragt. Also sammelt er Spielpraxis in der zweiten Mannschaft.  © picture point/Sven Sonntag

Deshalb werden die kommenden Wochen sowie Monate für den dynamischen Angreifer wohl entscheidend - und wenn er "nur" in der Oberliga wieder zu alter Stärke findet...

Titelfoto: picture point/Sven Sonntag

Mehr zum Thema FC Hansa Rostock: