1. FC Magdeburg plant Großes: "Die kommende Saison wird etwas ganz Besonderes!"

Magdeburg - Am vergangenen Donnerstag traf sich das Präsidium des 1. FC Magdeburg zur turnusgemäßen Sitzung. Diskutiert wurden neben der geplanten Verbesserung der Infrastruktur rund um die MDCC-Arena auch die Planung eines ganz bestimmten Projektes.

Dr. Jörg Biastoch, Präsident des 1. FC Magdeburg.
Dr. Jörg Biastoch, Präsident des 1. FC Magdeburg.  © Imago / Christian Schroedter

"Magdeburg International – 50 Jahre Europapokal" soll in diesem Jahr ein großes Ding werden. Auftakt soll der 1. Mai 2023 sein, genau 50 Jahre nach dem Gewinn des FDGB-Pokals.

"Die kommende Saison wird aufgrund des Jubiläums des Europapokalsieges etwas ganz Besonderes. Wir haben auf verschiedenen Ebenen viele Ideen zusammengetragen und fassen momentan zusammen, was wir zu welchen Zeitpunkten umsetzen können", so Dr. Jörg Biastoch, Präsident des 1. FC Magdeburg und fügte hinzu:

"Es zeigt sich auch hier wieder, wie stark und eng alle beim 1. FC Magdeburg zusammenstehen und sich für den Klub einsetzen."

1. FC Magdeburg dramatisch nah am Abstieg, doch Trainer Titz scheint das nicht zu stören
1. FC Magdeburg 1. FC Magdeburg dramatisch nah am Abstieg, doch Trainer Titz scheint das nicht zu stören

Besonders in der Saison 2023/24 soll es auf verschiedenen Ebenen zahlreiche Veranstaltungen unter dem Motto des damaligen Europapokalgewinns geben.

Neben den Veranstaltungsplanungen wurde aber auch ein kritisches Thema angesprochen: die Abstiege der drei U-Teams (U16, U17, U19).

Dort wolle man jetzt genau hinschauen, welche Auswirkungen das in Zukunft auf die Nachwuchsarbeit habe.

Titelfoto: Imago / Christian Schroedter

Mehr zum Thema 1. FC Magdeburg: