Schlägerei nach Niederlage: Fans von Magdeburg und Eintracht Frankfurt prügeln sich

Magdeburg - Beim DFB-Pokal-Spiel zwischen dem 1. FC Magdeburg und Eintracht Frankfurt ist es zu körperlichen Auseinandersetzungen zwischen Fans gekommen.

Vor und während dem Spiel wurde bereits Pyrotechnik gezündet.
Vor und während dem Spiel wurde bereits Pyrotechnik gezündet.  © Ronny Hartmann/dpa-Zentralbild/dpa

Heim- und Gästefans trafen am Montagnachmittag im Magdeburger Stadtteil Salbke aufeinander, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Dabei handelte es sich den Angaben zufolge um eine Menschengruppe im unteren dreistelligen Bereich.

Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des Landfriedensbruchs. Sie nahm mehrere Identitäten auf und sprach Platzverweise aus.

FCM gegen Hansa: Trainer Titz erwartet "hitzige Atmosphäre"
1. FC Magdeburg FCM gegen Hansa: Trainer Titz erwartet "hitzige Atmosphäre"

Außerdem führten die Fans des 1. FC Magdeburg vor dem Spiel einen Fanmarsch durch und zündeten Pyrotechnik.

Auch während des Spiels zündeten Fans beider Vereine mehrfach Pyrotechnik.

Mehrere hundert Beamtinnen und Beamte aus sechs Bundesländern und Kräfte der Bundespolizei waren am Montag in Magdeburg im Einsatz.

Die Ermittlungen dauerten an.

Titelfoto: Ronny Hartmann/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Magdeburg: