Vor Shaqiri, Higuain und Chicharito: Trikot von Ex-Bundesliga-Star ist ein Mega-Hit!

Charlotte (USA) - Wer hätte das gedacht? Das Trikot von Christian Fuchs (36) ist bei den Fans der US-amerikanischen Major League Soccer beliebt und ein Verkaufshit.

Christian Fuchs (heute 36, v.) spielte von 2011 bis 2015 für den FC Schalke 04 und kam in dieser Zeit 136-mal für die Knappen zum Einsatz, erzielte acht Tore und gab 30 direkte Vorlagen.
Christian Fuchs (heute 36, v.) spielte von 2011 bis 2015 für den FC Schalke 04 und kam in dieser Zeit 136-mal für die Knappen zum Einsatz, erzielte acht Tore und gab 30 direkte Vorlagen.  © PATRIK STOLLARZ/AFP

Lediglich das Jersey von Weltstar Gareth Bale (33, Los Angeles FC) wurde laut der offiziellen Liga-Seite noch häufiger abgesetzt.

Fuchs, der mittlerweile als Kapitän beim Charlotte FC kickt, liegt auf Rang zwei und nahm verwunderte Twitter-Kommentare mit Humor. Ein User schrieb: "Wie zum Teufel ist Fuchs von allen Menschen auf der zwei gelandet. Keine Respektlosigkeit ihm gegenüber. Aber unglaublich."

Der frühere Linksverteidiger des FC Schalke 04, 1. FSV Mainz 05 und VfL Bochum antwortete: "Habe sie alle selbst gekauft". Dahinter fügte er noch ein lachendes Emoji an, denn vermutlich dürfte auch der 78-fache österreichische Nationalspieler überrascht von dem Hype um sein Trikot sein.

Einigung erzielt: Er soll der neue Trainer von Schalke 04 werden!
FC Schalke 04 Einigung erzielt: Er soll der neue Trainer von Schalke 04 werden!

Schließlich liegen Stars wie Javier "Chicharito" Hernandez (34, Los Angeles Galaxy), Carlos Vela (33, Los Angeles FC), Xherdan Shaqiri (30, Chicago Fire FC), Lorenzo Insigne (31, Toronto FC), Douglas Costa (32, LA Galaxy) und selbst Top-Scorer Hany Mukhtar (27, Nashville SC) hinter Fuchs.

Was zudem auffällig ist: All die genannten Akteure sind Offensivleute, der Ex-Bundesliga-Profi hat es hingegen als einziger Defensivmann auf die Spitzenplätze geschafft.

Nur Gareth Bale liegt vor ihm: Trikot von Christian Fuchs in den USA sehr beliebt

Christian Fuchs wurde mit Leicester City in England Meister und Pokalsieger

Christian Fuchs (36, v.-r.) spielt seit Anfang 2022 für den Charlotte FC in der US-amerikanischen Major League Soccer.
Christian Fuchs (36, v.-r.) spielt seit Anfang 2022 für den Charlotte FC in der US-amerikanischen Major League Soccer.  © VAUGHN RIDLEY / GETTY IMAGES NORTH AMERICA / GETTY IMAGES VIA AFP

Am sportlichen Erfolg kann das nicht liegen, denn Charlotte liegt nach 31 Spielen mit nur 36 Punkten und 35:46 Toren auf Rang zehn von 14 Mannschaften in der Eastern Conference.

Doch Fuchs ist gesetzt, erzielte in 25 Partien drei Tore und kommt mittlerweile auch regelmäßig in der Innenverteidigung zum Einsatz.

Das ist bei seiner Erfahrung kein Problem. Schließlich lief der Mann mit der exzellenten Schusstechnik 183-mal (zehn Tore, 38 Vorlagen) in der deutschen Bundesliga-, 141-mal (zwölf Buden, 24 Assists) in der österreichischen Bundesliga und 116-mal (zwei Treffer, neun Vorlagen) in der englischen Premier League auf.

"Ich bin sicher, du schaust zu": So emotional wurde es bei Schalke 04!
FC Schalke 04 "Ich bin sicher, du schaust zu": So emotional wurde es bei Schalke 04!

Dort wurde er mit Leicester City im Jahr 2016 sensationell Meister und 2021 auch Pokalsieger, war dank seiner dynamischen sowie kämpferischen Spielweise ein Publikumsliebling.

Das ist bei Charlotte ebenfalls so, hier ist Fuchs der mit Abstand bekannteste und erfahrenste Kicker.

Christian Fuchs (heute 36, r.) absolvierte für Österreich 78 Länderspiele, traf dabei unter anderem auf Deutschland und Mesut Özil (heute 33).
Christian Fuchs (heute 36, r.) absolvierte für Österreich 78 Länderspiele, traf dabei unter anderem auf Deutschland und Mesut Özil (heute 33).  © PATRIK STOLLARZ/AFP
Christian Fuchs (heute 36, v.-r.) feierte seine größten Erfolge in England, wurde 2016 mit Leicester City Meister und 2021 Pokalsieger.
Christian Fuchs (heute 36, v.-r.) feierte seine größten Erfolge in England, wurde 2016 mit Leicester City Meister und 2021 Pokalsieger.  © Paul ELLIS/AFP

In der Nacht von Samstag auf Sonntag (2 Uhr) muss er in Chicago allerdings aussetzen, weil er beim 1:0-Heimsieg am vergangenen Wochenende gegen den New York City FC in der 56. Minute wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte gesehen hatte.

Titelfoto: VAUGHN RIDLEY / GETTY IMAGES NORTH AMERICA / GETTY IMAGES VIA AFP

Mehr zum Thema FC Schalke 04: