FC St. Pauli: Hürzeler hofft auf Posten als Cheftrainer

Hamburg – Fabian Hürzeler (29) hat erneut sein Interesse am Posten des Cheftrainers beim FC St. Pauli bekräftigt.

Fabian Hürzeler (29) hofft auf den Posten als Cheftrainer beim FC St. Pauli.
Fabian Hürzeler (29) hofft auf den Posten als Cheftrainer beim FC St. Pauli.  © Marcus Brandt/dpa

"Die Lust ist riesengroß", sagte er am Dienstag nach einer Trainingseinheit.

Der 29-Jährige hatte vor anderthalb Wochen zunächst übergangsweise die Aufgabe als Cheftrainer übernommen.

Kurz zuvor hatte der Verein die Trennung von Timo Schultz (45) bekannt gegeben. Seit 2020 war er dessen Co-Trainer gewesen.

Sieben-Tore-Spektakel im Spitzenspiel! FC St. Pauli zittert sich bei Holstein Kiel zum Sieg
FC St. Pauli Sieben-Tore-Spektakel im Spitzenspiel! FC St. Pauli zittert sich bei Holstein Kiel zum Sieg

Sportchef Andreas Bornemann (51) hatte angekündigt, bis Weihnachten den Schultz-Nachfolger zu benennen.

Als Kandidaten außerhalb des Vereins werden unter anderen Michael Wimmer (42), der zuletzt als Interimstrainer den Bundesligisten VfB Stuttgart betreute, und der frühere Bremer und Wolfsburger Coach Florian Kohfeldt (40) gehandelt. Hürzeler soll mittlerweile gute Chancen auf den Posten haben.

Vor Beginn der Rückrunde Ende Januar rangiert der FC St. Pauli auf Rang 15 in der Tabelle und befindet sich in Abstiegsgefahr. Nach einer kurzen Weihnachtspause setzt die Mannschaft am 27. Dezember die Vorbereitung fort.

Am 2. Januar reist sie ins Trainingslager nach Spanien. Zunächst steht an diesem Mittwoch (13 Uhr) ein erster Härtetest beim Bundesligisten 1. FC Union in Berlin an.

Titelfoto: Marcus Brandt/dpa

Mehr zum Thema FC St. Pauli: