FSV Zwickau nach Auftaktniederlage auch im Test torlos

Jena - Dieses Wochenende ist für den FSV Zwickau bisher wahrlich kein Vergnügen! Nur einen Tag nach der Heimniederlage gegen den VfB Oldenburg (0:1) sind die Westsachsen im Testspiel am Samstag bei Regionalligist Carl Zeiss Jena nicht über ein 0:0 (0:0) hinausgekommen.

Auch für FSV-Coach Joe Enochs - hier beim Spiel gegen Oldenburg am Freitag - mit der Leistung am Wochenende nicht zufrieden sein.
Auch für FSV-Coach Joe Enochs - hier beim Spiel gegen Oldenburg am Freitag - mit der Leistung am Wochenende nicht zufrieden sein.  © Picture Point / Gabor Krieg

Die Partie im Jenaer Paradies war gedacht für jene Spieler, die tags zuvor in der 3. Liga wenig oder gar keine Einsatzzeiten bekamen. Zusätzlich wollte man Janek Sternberg und Caniggia Elva eine Plattform geben.

Dieser Plan zerschlug sich kurzfristig, da Sternberg zuvor auf eigenen Wunsch wieder abgereist ist und sich Elva unter der Woche im Training eine Muskelzerrung zugezogen hatte.

Um den Kader, bei dem der Großteil der Stammkräfte aus dem Oldenburg-Spiel fehlte, aufzufüllen, berief Coach Joe Enochs fünf U19-Spieler ins Aufgebot. Insgesamt hatte Zwickau durchaus die besseren Chancen.

FSV-Kicker von Lok-Fans rassistisch beleidigt? Zwickau zeigt Vorfall beim Verband an!
FSV Zwickau FSV-Kicker von Lok-Fans rassistisch beleidigt? Zwickau zeigt Vorfall beim Verband an!

Doch die Schwäne verpassten es, wie Adam Susac (5.), Noah Agbaje (47.) oder Noel Eichinger (61.), daraus Kapital zu schlagen und Selbstvertrauen für die schwere Auswärtsaufgabe gegen 1860 München (21. Januar) zu tanken.

Am morgigen Sonntag hält der FSV seine ordentliche Mitgliederversammlung statt.

Titelfoto: Picture Point / Gabor Krieg

Mehr zum Thema FSV Zwickau: