Morgen Duell der Krisen-Teams: FSV Zwickau zum Siegen verdammt!

Zwickau - Der FSV Zwickau braucht dringend Siege!

Will es am morgigen Sonntag besser machen als beim letzten Heimspiel gegen Aue: FSV-Juwel Johan Gomez (21, v., gegen Sam Schreck, 24). Der Stürmer bringt es bisher auf fünf Saisontore. Zuletzt traf er beim 1:1 in Köln.
Will es am morgigen Sonntag besser machen als beim letzten Heimspiel gegen Aue: FSV-Juwel Johan Gomez (21, v., gegen Sam Schreck, 24). Der Stürmer bringt es bisher auf fünf Saisontore. Zuletzt traf er beim 1:1 in Köln.  © Picture Point/Gabor Krieg

Die Spiele werden immer weniger und damit auch die Gelegenheiten, die notwendigen Punkte für den Klassenerhalt einzufahren. Zehn Partien vor Ultimo ist der FSV Zwickau am morgigen Sonntagnachmittag gegen den FC Ingolstadt fast schon zum Siegen verdammt, damit es nächstes Jahr in der 3. Liga weitergeht.

Coach Ronny Thielemann (49) vermied es wohlweislich, auf der Pressekonferenz vor dem morgigen Heimspiel nochmal auf die 0:4-Klatsche bei Borussia Dortmund II. einzugehen.

"Ich möchte nicht so weit und intensiv zurückblicken. Wir schauen nach vorn und möchten zu Hause eine andere Leistung zeigen."

Beim FSV Zwickau rollt der Ball wieder: Schmitt hat ein neues Quartett
FSV Zwickau Beim FSV Zwickau rollt der Ball wieder: Schmitt hat ein neues Quartett

Die Trainingswoche bestärke den 49-Jährigen darin, dass der Bock am Sonntagnachmittag endlich umgestoßen wird.

"Ich habe den Eindruck gewonnen, dass die Jungs bereit dazu sind", so Thielemann, der mit seiner Elf auf einen ebenfalls kriselnden FCI trifft.

Nur ein Sieg aus acht Spielen als FCI-Trainer: Guerino Capretti (41).
Nur ein Sieg aus acht Spielen als FCI-Trainer: Guerino Capretti (41).  © picture point/Sven Sonntag

FSV-Coach Ronny kämpferisch: "Wir wollen die drei Punkte"

Will drei Punkte holen: FSV-Coach Ronny Thielemann (49).
Will drei Punkte holen: FSV-Coach Ronny Thielemann (49).  © Picture Point/Gabor Krieg

Ingolstadt sei mit anderen Ambitionen in die Saison gestartet. Die Audi-Städter peilten insgeheim den Wiederaufstieg an, gewannen unter ihrem neuen Trainer Guerino Capretti (41) aber nur eine von acht Partien.

Während die Schanzer tabellarisch jenseits von Gut und Böse stehen, haben die Westsachsen den Druck, liefern zu müssen. Wie sehr der Kopf angesichts der prekären Tabellensituation schon jetzt eine immer größere Rolle spielt, wurde Thielemann entsprechend gefragt.

"Es geht in jeder Trainingswoche immer wieder bei null los. Es liegt an mir, die Mannschaft zu motivieren, in allererster Linie aber an den Jungs, auch mit einer hohen Eigenmotivation an die Aufgabe heranzugehen", so der FSV-Coach.

Darum erhöht der FSV die Ticketpreise
FSV Zwickau Darum erhöht der FSV die Ticketpreise

Einer, den er nicht extra motivieren muss, ist Offensivmann Johan Gómez (21), mit fünf Toren nach Dominic Baumann (27, 7) zweitbester Torschütze und das belebende kreative Element im Mittelfeld.

"Wir haben keine Ausreden für letzte Woche, schauen aber fokussiert nach vorne auf die neue Möglichkeit und wollen die drei Punkte", pusht der 21-Jährige.

Titelfoto: Picture Point/Gabor Krieg

Mehr zum Thema FSV Zwickau: