Boateng verpasst Abschiedsspiel: Nie wieder Hertha BSC? Bleibt Pekarik doch?

Berlin - Trägt er nie wieder das Hertha-Trikot? Mit Tränen in den Augen stellte sich Kevin-Prince Boateng (36) dem Pay-TV-Sender Sky. Eine gute Stunde hatte er noch einmal rausgehauen, sich in die Zweikämpfe geschmissen, Mitspieler dirigiert und keinen Ball verloren gegeben.

Kevin-Prince Boateng (36) könnte seine Karriere womöglich doch noch fortsetzen.
Kevin-Prince Boateng (36) könnte seine Karriere womöglich doch noch fortsetzen.  © Soeren Stache/dpa

Der so bittere Last-Minute-Abstieg könnte tatsächlich sein letztes Spiel gewesen. Ein Abschiedsspiel in Wolfsburg wird es nicht geben: Boateng fällt verletzt aus!

"Sein Knie ist total dick", sagte Pal Dardai (47) auf der Pressekonferenz. "So eine Situation ist für ihn nicht einfach."

Der 36-Jährige hatte schon zu Beginn der Saison angekündigt, die Fußballschuhe an den Nagel zu hängen. Ob diese große Karriere allerdings tatsächlich mit dem Abstieg enden wird, ist noch offen.

Aus in Bochum: Schnappt sich Hertha jetzt diesen Bundesliga-Star?
Hertha BSC Aus in Bochum: Schnappt sich Hertha jetzt diesen Bundesliga-Star?

Boateng, der laut "kicker" Angebote aus dem arabischen Raum und Italien haben soll, ist offenbar ins Grübeln bekommen. Schon nach dem 1:1 hatte der Mittelfeldmann bei Sky angekündigt, nachdenken zu wollen.

"Die Kernfrage bei Prince besteht, ob er noch weiterspielen möchte. Wenn nicht, wird es für ihn einen Platz bei Hertha geben", sagte Benjamin Weber.

Offen ist die Tür auch für Peter Pekarik (36). Beim Rechtsverteidiger läuft der Vertrag am Saisonende aus. Bislang ging man davon aus, dass die Ära nach elf Jahren im Verein enden wird. "Peka war immer dabei. Solche Charaktere brauchst Du als Sportler. Wenn er in Berlin bleiben will, wird der Verein etwas für ihn finden", so Dardai.

Auf ihn war stets Verlass: Hängt Peter Pekarik (36) ein weiteres Jahr dran?
Auf ihn war stets Verlass: Hängt Peter Pekarik (36) ein weiteres Jahr dran?  © Andreas Gora/dpa

Hertha BSC will Peter Pekarik halten

Das sieht auch der Sportdirektor so. Nur in welcher Funktion ist noch offen.

Weber deutete aber an, dass die Hertha-Fans den Vorzeigeprofi womöglich auch in der 2. Liga auf dem Rasen sehen könnten. "Mit Peka sind wir im Austausch, wie es für ihn im Verein weitergeht", so der 43-Jährige. "Wir denken sicherlich an eine Rolle ihn einzubinden, der auch als älterer und erfahrener jungen Spielern weiterhelfen kann."

Klar ist: Für Leihspieler Chidera Ejuke (25) und Stevan Jovetic (33) wird Wolfsburg das letzte Spiel sein. Das Duo verabschiedet sich aus Berlin. Die Leihspieler Marten Winkler (20) und Linus Gechter (19) kehren hingegen zurück.

Titelfoto: Soeren Stache/dpa

Mehr zum Thema Hertha BSC: