Nach Derby-Pleite: Hertha BSC setzt Manager Fredi Bobic vor die Tür

Berlin - Fredi Bobic (51) ist mit sofortiger Wirkung nicht mehr Sport-Geschäftsführer von Hertha BSC.

Fredi Bobic (51) muss nach der neuerlichen Derby-Pleite seinen Posten als Hertha-Manager räumen.
Fredi Bobic (51) muss nach der neuerlichen Derby-Pleite seinen Posten als Hertha-Manager räumen.  © David Inderlied/dpa

Präsidium und Aufsichtsrat entschieden am Samstag nach dem enttäuschenden 0:2 (0:1) im Hauptstadtderby gegen Union Berlin, den 51-Jährigen "mit sofortiger Wirkung" von dessen Aufgaben zu entbinden, wie der Verein mitteilte.

Unmittelbar nach dem Spiel hatte Bobic noch Interviews gegeben, vor der Partie hatte er Trainer Sandro Schwarz (44) eine Jobgarantie ausgesprochen.

Die Hertha belegt nach dem schwachen Jahresauftakt mit Niederlagen auch beim VfL Bochum (1:3) und gegen den VfL Wolfsburg (0:5) nur Tabellenplatz 17, der nächste Abstieg droht. Für Sonntag um 13 Uhr hat der Klub zu einer Pressekonferenz eingeladen.

Hat Trainer-Legende Lucien Favre den Aufstieg von Hertha BSC gestoppt?
Hertha BSC Hat Trainer-Legende Lucien Favre den Aufstieg von Hertha BSC gestoppt?

Bobic war im April 2021 zur Saison 2021/22 als Geschäftsführer beim Hauptstadtklub engagiert worden und folgte damit auf den langjährigen Manager Michael Preetz (55).

Nach Bobic-Aus bei Hertha BSC: Muss auch Trainer Sandro Schwarz gehen?

Muss auch Hertha-Coach Sandro Schwarz (44) seinen Posten räumen?
Muss auch Hertha-Coach Sandro Schwarz (44) seinen Posten räumen?  © Soeren Stache/dpa

Der frühere Nationalstürmer Bobic hatte zuvor erfolgreich bei Eintracht Frankfurt gearbeitet. Auch in der vorigen Spielzeit schwebte Hertha lange Zeit in Abstiegsgefahr und konnte sich mit dem als Retter verpflichteten Felix Magath (69) nur durch die Relegation gegen den HSV in der Bundesliga halten.

Welche Folgen die Entscheidung gegen Bobic für Schwarz hat, blieb am Samstagabend offen. "Wir haben auch ein Riesenvertrauen in den Trainer", sagte Marco Richter (25) nach der Derby-Niederlage.

"Es ist kein Geheimnis, dass er top zu uns passt. Ihm fehlen die Punkte genauso wie uns." Der "gemeinsame Weg" gehe "hoffentlich" weiter.

Überraschende Wende: Bleibt Rogel doch bei Hertha?
Hertha BSC Überraschende Wende: Bleibt Rogel doch bei Hertha?

Erstmeldung, 28. Januar, 20.16 Uhr, aktualisiert um 20.29 Uhr.

Titelfoto: David Inderlied/dpa

Mehr zum Thema Hertha BSC: