YouTube-Star zieht bei Hertha BSC die Massen an

Berlin - Nader El-Jindaoui (27) steht am Mittwochabend gegen den HSV das zweite Mal im Profikader von Hertha BSC. Der Influencer garantiert zudem zusätzliche Zuschauer.

Nader El-Jinadoui (27) könnte gegen den HSV sein Profidebüt geben.
Nader El-Jinadoui (27) könnte gegen den HSV sein Profidebüt geben.  © Marcus Brandt/dpa

Hertha kann am Mittwoch (20.45 Uhr/Sky) gegen den Hamburger SV ins Viertelfinale des DFB-Pokals einziehen.

Nach dem 5:1 vom vergangenen Sonntag gegen Elversberg, wird Nader El-Jindaoui (27) das zweite Mal in seiner Karriere im Profikader der Alten Dame stehen.

Trainer Pal Dardai (47) sagte dazu: "Ja, wenn nichts mehr passiert, steht Nader im Pokal-Kader. Ich habe gehört, dass deshalb noch mehr Fans ins Stadion kommen wollen. Das ist toll, wir brauchen jede Unterstützung."

Hertha tauscht Bier aus: Das schmeckt den Fans gar nicht
Hertha BSC Hertha tauscht Bier aus: Das schmeckt den Fans gar nicht

El-Jindaoui kann auf seinen sozialen Kanälen auf über zwei Millionen Fans zurückgreifen. Es ist demnach nicht auszuschließen, dass sich am kalten Mittwochabend auch ein paar seiner Anhänger ins Berliner Olympiastadion verirren.

Aus sportlicher Sicht ist ein Weiterkommen gegen den HSV schon fast Pflicht. Denn für den Einzug ins Viertelfinale gibt es für die klamme Hertha mehr als 1,7 Millionen Euro.

Titelfoto: Marcus Brandt/dpa

Mehr zum Thema Hertha BSC: