Frist abgelaufen! HSV-Stürmer Robert Glatzel trifft Entscheidung

Hamburg - Er bleibt an Bord! Torjäger Robert Glatzel (30) hat sich für einen Verbleib beim Hamburger SV und gegen einen Wechsel entschieden. Dies gab der Zweitligist am Samstag bekannt.

Stürmer Robert Glatzel (30) hat sich für einen Verbleib beim Hamburger SV entschieden.
Stürmer Robert Glatzel (30) hat sich für einen Verbleib beim Hamburger SV entschieden.  © Marcus Brandt/dpa

Der 30-Jährige hätte bis zum heutigen Samstag eine Ausstiegsklausel ziehen können, womit er den Verein für die festgeschriebene Ablöse von 2,3 Millionen Euro hätte verlassen können. Doch darauf verzichtete er.

"Der HSV, die Fans und Hamburg bedeuten mir sehr viel, das habe ich mehrfach erwähnt", erklärte Glatzel in einer Vereinsmitteilung. "Trotzdem habe ich nach der Saison gesagt, dass ich mir über meine Zukunft Gedanken machen und das Gespräch mit den Verantwortlichen suchen werde. Dieser Austausch war sehr intensiv, wertschätzend und gut."

So gut, dass "Bobby" auch in der kommenden Saison für den HSV auf Torejagd gehen wird. "Ich kann es kaum erwarten, dass die kommende Saison losgeht. Ich will meinen Teil dazu beitragen, dass wir unsere Ziele gemeinsam erreichen."

2:0-Rückstand gedreht: HSV siegt deutlich in Lübeck!
HSV 2:0-Rückstand gedreht: HSV siegt deutlich in Lübeck!

Und das ist in dieser eindeutig: Der HSV will im siebten Anlauf endlich in die erste Bundesliga zurückkehren. Dazu benötigt er aber auch die Tore von Glatzel.

HSV-Zukunft von Ludovit Reis und Laszlo Benes noch ungewiss

HSV-Sport-Vorstand Stefan Kuntz (61) zeigte sich erleichtert über die Entscheidung.
HSV-Sport-Vorstand Stefan Kuntz (61) zeigte sich erleichtert über die Entscheidung.  © Frederic Sierakowski/AP/dpa

Der Angreifer war in den vergangenen drei Spielzeiten mit 22, 19 und 22 Treffen jeweils bester HSV-Torschütze und gewann in der Saison 2023/24 sogar die Torjägerkanone der zweiten Liga. Insgesamt absolvierte der 30-Jährige 113 Partien für die Rothosen, in denen er 69 Tore erzielen konnte.

Doch nicht nur Glatzel zeigte sich nach seiner Entscheidung erleichtert, sondern auch der neue HSV-Boss Stefan Kuntz (61). "Bobby ist für unsere Mannschaft ein sehr wichtiger Spieler und wir sind natürlich froh, dass er sich für den HSV entschieden hat", erklärte der neue Sport-Vorstand. "Wir haben gute, intensive und offene Gespräche miteinander geführt, in denen wir Bobby aufgezeigt haben, wie wir uns die Entwicklung unseres sportlichen Weges und seine wichtige Rolle hierbei vorstellen."

Bei zwei weiteren Spielern muss der HSV allerdings noch zittern. Ludovit Reis (24), bei dem es aufgrund der Höhe allerdings nahezu ausgeschlossen ist, und Laszlo Benes (26) können den Verein dank einer Ausstiegsklausel noch in diesem Sommer verlassen.

Titelfoto: Marcus Brandt/dpa

Mehr zum Thema HSV: