HSV-Talent Elijah Krahn flüchtet zu DFB-Pokal-Halbfinalist

Hamburg - Das war zu erwarten: Mittelfeldtalent Elijah Krahn (20) verlässt den HSV. Der Youngster schließt sich dem 1. FC Saarbrücken an. Das gaben die Klubs am heutigen Montag bekannt.

HSV-Talent Elijah Krahn (20, r.) verlässt die Rothosen und schließt sich dem 1. FC Saarbrücken an. (Archivfoto)
HSV-Talent Elijah Krahn (20, r.) verlässt die Rothosen und schließt sich dem 1. FC Saarbrücken an. (Archivfoto)  © Imago / Christian Schroedter

Der 20-Jährige war 2015 vom SC Concordia Hamburg zu den Rothosen gewechselt, bei denen er sämtliche Jugendteams durchlief. 21-mal stand er auch für die Regionalliga-Mannschaft auf dem Rasen.

Im Februar 2022 gab Krahn schließlich sein Debüt für die Profis, für die er seitdem achtmal in der 2. Bundesliga und viermal im DFB-Pokal auflaufen durfte.

"Elijah hat sich bei uns im Nachwuchs Jahr für Jahr positiv entwickelt und in der jüngeren Vergangenheit seine ersten Erfahrungen im Profibereich gesammelt. Der Wechsel in die 3. Liga kann nun der ideale nächste Schritt auf seinem Weg sein", erklärte Claus Costa (40), Direktor Profifußball beim HSV.

Knaller? HSV soll an Verpflichtung von Davie Selke arbeiten
HSV Knaller? HSV soll an Verpflichtung von Davie Selke arbeiten

Der Abschied des Youngsters kommt nicht überraschend: Seit der Amtsübernahme von Chefcoach Steffen Baumgart (52) im Februar hatte Krahn nicht ein einziges Mal im Kader der Hanseaten gestanden.

Beim 1. FC Saarbrücken, der in der abgelaufenen Saison sensationell ins Pokal-Halbfinale eingezogen war, will der Mittelfeldakteur nun endlich wieder Spielzeit bekommen.

Titelfoto: Imago / Christian Schroedter

Mehr zum Thema HSV: