Slowakei oder Holland? HSV-Profi Ludovit Reis hat sich entschieden

Hamburg - Er hat eine Entscheidung getroffen - vorerst! HSV-Profi Ludovit Reis (21) ist seit langer Zeit bereits fester Bestandteil der niederländischen U21-Nationalmannschaft.

HSV-Profi Ludovit Reis wird vorerst weiterhin für die Niederlande auflaufen.
HSV-Profi Ludovit Reis wird vorerst weiterhin für die Niederlande auflaufen.  © Axel Heimken/dpa

Die Aussichten dort im A-Team zu spielen, sind aufgrund der großen Star-Dichte allerdings nicht allzu groß.

Daher machte sich das Geburtsland seiner Eltern, die Slowakei, große Hoffnungen, dass Reis sich vielleicht umentscheiden könne.

Allen voran Assistenztrainer Marek Mintal (44), der in der Bundesliga für den 1. FC Nürnberg aktiv war und in der Saison 2004/05 Torschützenkönig der 1. Bundesliga wurde, versuchte alles, um den 21-Jährigen umzustimmen.

HSV vor Gastspiel in Magdeburg: Wie ist der Stand bei Knipser Robert Glatzel?
HSV HSV vor Gastspiel in Magdeburg: Wie ist der Stand bei Knipser Robert Glatzel?

Doch vergebens! Wie die Mopo berichtet, hat sich der HSV-Profi entschieden, vorerst weiterhin für die "Jong Oranje" zu kicken.

Mit denen hat Reis die nächste U21-Europameisterschaft, die im Sommer 2023 in Georgien und Rumänien stattfinden wird, fest im Blick.

Ob ihm der Sprung in die A-Nationalmannschaft auf Dauer gelingen wird, werden die Slowaken genau beobachten. Denn falls nicht werden sie die Gespräche mit dem 21-Jährigen wieder intensivieren.

Titelfoto: Axel Heimken/dpa

Mehr zum Thema HSV: