Passieren darf nix! RB Leipzigs Orban-Risiko gegen Augsburg

Augsburg - Er ist so wichtig für RB Leipzig! Willi Orban (31) stand gegen den 1. FC Union Berlin (2:0) zuletzt zum ersten Mal wieder in der Startelf und gab der zuvor äußerst wackligen Rasenball-Hintermannschaft wieder Halt. Auch gegen den FC Augsburg am heutigen Samstag (15.30 Uhr/Sky) wird der Kapitän beginnen.

Kapitän Willi Orban (31) ist ganz wichtig für das Spiel von RB Leipzig. Auch gegen den FC Augsburg wird er in der Startelf stehen.
Kapitän Willi Orban (31) ist ganz wichtig für das Spiel von RB Leipzig. Auch gegen den FC Augsburg wird er in der Startelf stehen.  © Picture Point / Roger Petzsche

Das kündigte sein Coach Marco Rose (47) am Freitag auf der Pressekonferenz an. Ob er dort sogar länger als 70 Minuten auf dem Platz stehen wird, bleibt abzuwarten.

Denn: Orban muss nach seiner langen Verletzungspause äußerst dosiert wieder an das Pensum herangeführt werden. Immerhin soll der Verteidiger unbedingt auch am Dienstagabend beim Champions-League-Spiel gegen Real Madrid (21 Uhr/Amazon Prime) auflaufen können.

Rose: "Willi hat diese Woche sehr gut trainiert. Wir wissen, dass viele Spiele kommen und er ein wichtiger Faktor für uns ist. Deswegen haben wir in der Trainingswoche schon versucht, ihm etwas an Belastung zu nehmen, um diese gezielt zu steuern."

RB Leipzigs Fifa-Profi geht im Finale krachend unter
RB Leipzig RB Leipzigs Fifa-Profi geht im Finale krachend unter

Auch wenn die Königlichen der deutlich größere Gegner sein werden, schätzt der Coach die Gewichtung der Partie dennoch gleich ein. Und rechtfertigt damit den Orban-Einsatz! "Wir wollen bei seinen Einsatzzeiten nicht priorisieren. Ein Bundesliga-Spiel ist genauso wichtig, wie ein Champions-League-Spiel und wir wollen die englische Woche natürlich bestmöglich meistern", erklärt Rose.

Im besten Fall kommt der Ungar am Samstag also sauber durch und könnte dann auch am Dienstag anfangen. Passieren sollte also nix!

RB Leipzig hat Ersatz auf der Orban-Position

Falls der Orban-Plan doch nicht aufgeht, haben die Roten Bullen inzwischen aber genug Ersatz in den eigenen Reihen. Der RB-Trainer: "Wir haben tolle Jungs hinten, Castello hat sich in Willis Abwesenheit als ganz junger Spieler sehr gut entwickelt. Auch El Chadaille Bitshiabu ist wieder fit und trainiert hervorragend!"

Zudem stünde Christopher Lenz (29) bereit, sollten alle Stränge reißen. Die Sachsen scheinen also auf den schlimmsten Fall vorbereitet zu sein.

Titelfoto: Picture Point / Roger Petzsche

Mehr zum Thema RB Leipzig: