RB Leipzig ist in FIFA nicht zu schlagen!

Leipzig - Es ist vollbracht! RB Leipzig ist Klubweltmeister in "FIFA 23". Die Sachsen besiegten am Sonntag das Team FUTWIZ Europe im Finale des "FIFAe Club World Cup" nach Hin- und Rückspiel mit 3:2 und nahmen 300.000 US-Dollar mit nach Hause. Es ist der dritte Titel für die "RBLZ" innerhalb weniger Monate.

Anders "RBLZ_Vejrgang" Vejrgang (17, l.) und Umut "RBLZ_Umut" Gültekin (20) sind Klubweltmeister in "FIFA 23".
Anders "RBLZ_Vejrgang" Vejrgang (17, l.) und Umut "RBLZ_Umut" Gültekin (20) sind Klubweltmeister in "FIFA 23".  © RB Leipzig

"Wir sind überglücklich über die Trophäe sowie unseren Favoritenstatus zu bestätigen", sagte Umut "RBLZ_Umut" Gültekin (20) zu "kicker eSport".

Sein Teamkollege Anders "RBLZ_Vejrgang" Vejrgang (17) sprach sogar vom "größten Titelgewinn" seiner Karriere.

Damit das Duo am Ende aber die Trophäe in die Luft strecken konnte, bedurfte es einer Menge Arbeit.

An diesem Tag starten RB Leipzigs Fußballerinnen in die neue Saison
RB Leipzig An diesem Tag starten RB Leipzigs Fußballerinnen in die neue Saison

FUTWIZ Europe erwischte nämlich den deutlich besseren Start, konnte aber die Überlegenheit nicht in ein Tor ummünzen. Stattdessen ging RB nach 31 Ingame-Minuten überraschend in Führung.

Kurz darauf dann aber der Schock: Der Gegner glich wieder aus, nun war die Partie wieder offen.

Doch die erfolgreichen eKicker der Sachsen bewiesen Mentalität und gingen noch vor der Halbzeit erneut in Führung. Trotz intensiver Minuten blieb es bis zum Schluss so.

RB Leipzigs "RBLZ" vor nächstem Turnier

Im Rückspiel ein ähnliches Bild: FUTWIZ drückte, doch vor beiden Toren passierte lange nichts. Zumindest bis zur aus Leipziger Sicht goldenen 31. Minute. Denn dort ging man erneut mit 1:0 in Führung. Für die Kontrahenten reichte es am Ende nur noch für den Ausgleich. Zu wenig, um letztendlich als Gesamtsieger dazustehen.

Damit ging nach der Deutschen Meisterschaft und dem DFB-Pokal in dieser Spielzeit bereits der dritte Titel nach Leipzig.

Viel Zeit zum Feiern bleibt für das Team allerdings nicht. Bereits am Dienstag startet der FIFAe Nations Cup. "Wir werden uns schon freuen, vielleicht gut essen gehen, dann ist aber schon wieder Training angesagt", so "RBLZ_Umut". Mit etwas Glück erspielen sich die Sachsen dann schon den nächsten Titel.

Titelfoto: RB Leipzig

Mehr zum Thema RB Leipzig: