Wechselgerüchte zum FC Bayern nur heiße Luft? RB Leipzigs Klostermann: "Werde alles reinlegen!"

Leipzig - RB Leipzigs Lukas Klostermann (27) hat nicht gerade die leichtesten Monate hinter sich. Ständige Verletzungen warfen ihn zurück, sein einstiger Stammplatz ging verloren. Klar, dass man dadurch vielleicht auch mal Wechselgedanken hat.

Durch einen Muskelbündelriss im Oberschenkel verpasste Lukas Klostermann (27) große Teile der Vorbereitung von RB Leipzig.
Durch einen Muskelbündelriss im Oberschenkel verpasste Lukas Klostermann (27) große Teile der Vorbereitung von RB Leipzig.  © Picture Point / Roger Petzsche

Zumindest wurde unter der Woche viel spekuliert, ob der Nationalspieler sich nicht vielleicht dem FC Bayern München anschließt.

Der Rekordmeister sucht Ersatz für den abwanderungswilligen Benjamin Pavard (27). Von RB hat der Klub in den vergangenen Jahren nicht wenige Spieler abgezwackt - warum also nicht auch Klostermann?

So ganz vom Tisch scheint die Sache noch nicht zu sein, auch, weil "Klosti" bei den Sachsen nur noch Vertrag bis 2024 hat und der Verein nur in diesem Jahr noch Geld mit ihm machen würde.

Das Rätseln hat ein Ende: Benjamin Sesko verlängert Vertrag bei RB Leipzig
RB Leipzig Das Rätseln hat ein Ende: Benjamin Sesko verlängert Vertrag bei RB Leipzig

Im Klub-Interview wirkt der Verteidiger jedoch absolut fokussiert und hat offenbar vor, mit Leipzig anzugreifen.

Der 27-Jährige zu möglichen Einsätzen in den kommenden Wochen: "Natürlich freue ich mich, wenn ich spiele und der Mannschaft damit helfen kann. Mir ist aber auch bewusst, dass ich durch meine Verletzung noch nicht so viele gemeinsame Trainingseinheiten mit den Jungs hatte und man ab und an auch etwas Geduld benötigt. Ich bin mir aber sicher, dass alle auf ihre Spielanteile kommen werden, das hat die vergangene Saison unter Marco bewiesen. Ich werde im Training alles reinlegen und dann sehen wir, was dabei rauskommt."

Leipzig ist für Lukas Klostermann schon zur "Heimat" geworden

Gegen den FC Bayern München reichte es im Supercup zuletzt für einen Kurzeinsatz. Ob er auch gegen den VfB Stuttgart auf dem Feld stehen wird?
Gegen den FC Bayern München reichte es im Supercup zuletzt für einen Kurzeinsatz. Ob er auch gegen den VfB Stuttgart auf dem Feld stehen wird?  © Picture Point / Roger Petzsche

Klingt nicht danach, als würde sich Klostermann unbedingt mit einem Wechsel beschäftigen.

Angesprochen darauf, was RB für ihn auszeichnet, antwortete er: "Neuen Spielern wird es hier einfach gemacht, sich zu integrieren und wohlzufühlen, um das volle Potenzial auszuschöpfen. Wir haben in dieser Saison eine sehr gute Mischung im Team – ich freue mich auf diese Spielzeit und bin gespannt, wie wir uns schlagen."

Vorteil für die Rasenballer: Der Abwehrmann ist schon neun Jahre da, hat Stadt und Umgebung lieben gelernt. Jetzt zu gehen, würde auch bedeuten, eine vertraute Umgebung aufzugeben.

Nein zur geldstarken Premier League! Darum bleibt Sesko bei RB Leipzig
RB Leipzig Nein zur geldstarken Premier League! Darum bleibt Sesko bei RB Leipzig

Klostermann: "Nach neun Jahren ist Leipzig schon ein Stück Heimat geworden. Jetzt im Sommer bin ich gerne im Clara-Zetkin-Park oder am Cossi, erkunde aber auch die Region um Leipzig herum."

Titelfoto: Picture Point / Roger Petzsche

Mehr zum Thema RB Leipzig: