Davon kann mancher Bundesligist nur träumen: Dynamo hat nun 25.000 Vereinsmitglieder!

Dresden - Neue Rekordmarke bei Dynamo Dresden: In der Halbzeitpause im furiosen Spiel gegen den Halleschen FC ehrten die Vize-Präsidenten der SGD das Vereinsmitglied Nummer 25.000!

Großer Jubel bei Spielern und Fans von Dynamo Dresden: Der Hallesche FC wurde mit 7:1 aus dem Stadion gefegt und die SGD hat nun stolze 25.000 Vereinsmitglieder.
Großer Jubel bei Spielern und Fans von Dynamo Dresden: Der Hallesche FC wurde mit 7:1 aus dem Stadion gefegt und die SGD hat nun stolze 25.000 Vereinsmitglieder.  © Lutz Hentschel

Neben einer 3:0-Pausenführung gab es für die Dynamo-Fans weiteren Grund zu jubeln, denn der Drittligist knackte die Marke von 25.000 Mitgliedern und steht damit nun bundesweit noch vor Erstligisten wie Augsburg, Bochum und Mainz, die allesamt knapp 3000 Mitglieder weniger verbuchen können.

Den beiden SGD-Vize-Präsidenten Ronny Rehn und Michael Bürger wurde dabei die Ehre zuteil, den 33-jährigen Dresdner Rico Simon als Jubiläums-Mitglied öffentlich zu ehren und dem "Dauergast im K-Block" eine Urkunde, einen gelben Blumenstrauß sowie ein von allen Dynamo-Spielern handsigniertes Trikot zu überreichen.

Simon zeigte sich geehrt und richtete ein paar Worte an die knapp 26.000 Zuschauer auf den Rängen.

Wechsel zum Konkurrent? Zwei Dynamos auf der Wunschliste
Dynamo Dresden Wechsel zum Konkurrent? Zwei Dynamos auf der Wunschliste

"Das Besondere an Dynamo Dresden ist die Stimmung. Man kommt ins Stadion, kann vom Alltag abschalten, hat Spaß und trifft Freunde. Zu meinem ersten Spiel wurde ich in den VIP-Bereich eingeladen, stand da oben und wusste gar nicht, was ich sagen sollte. Seitdem bin ich bei jedem Spiel dabei", so der 33-Jährige.

Dynamo Dresden freut sich über "stetiges Wachstum" der Vereinsmitgliederzahl

Das Jubiläums-Mitglied der SGD verfolgt jedes Heimspiel im legendären K-Block des Rudolf-Harbig-Stadions.
Das Jubiläums-Mitglied der SGD verfolgt jedes Heimspiel im legendären K-Block des Rudolf-Harbig-Stadions.  © Lutz Hentschel

In einer offiziellen Mitteilung auf der SGD-Webseite erklärte der mitgliederstärkste Ost-Verein am Montag, dass die Marke von 25.000 Mitgliedern zum 70. Vereinsgeburtstag ein "besonders starkes Zeichen" sei.

Die Gemeinschaft mache die SGD schließlich zu etwas ganz besonderem: "Unsere Urkraft liegt im Zusammenhalt, erwachsen aus Erfolgen, Niederlagen und Umbrüchen. Unser Wappen tragen wir mit Stolz – heute, morgen und für alle Zeit. Schön, dass auch Du nun dazugehörst, lieber Rico", hieß es in der Mitteilung.

Erst 2014 hatte Dynamo Dresden die Marke von 15.000 Mitgliedern geknackt. Seither habe der Verein ein "stetiges Wachstum" verzeichnet.

Er jubelte gestern auf dem Sofa: Dieser Ex-Dynamo wechselt offenbar in die Bundesliga
Dynamo Dresden Er jubelte gestern auf dem Sofa: Dieser Ex-Dynamo wechselt offenbar in die Bundesliga

Im deutschlandweiten Vergleich aller Fußballvereine liegt Dynamo Dresden bei den Mitgliederzahlen auf Platz 17.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: