Der Kampf ums Dynamo-Tor: Yelldell entscheidet, wer hält

Dresden - "Wir haben eine Option gesucht, und wir wollten die bestmögliche", erklärte Dynamo-Coach Markus Anfang (48) die Rückholaktion von Kevin Broll (27), nachdem Niklas Heeger (23) seinen Wechselwunsch verkündet hatte.

Markus Anfang (48).
Markus Anfang (48).  © Lutz Hentschel

Keeper Nummer drei ist weg, der Neue hat den Anspruch, Nummer eins zu sein, nicht nur wegen seiner Vergangenheit im Verein. Sven Müller (26) und Stefan Drljaca (23) müssten einen erneuten Wechsel erst einmal ordentlich verdauen.

"Wir haben beiden Torhütern gesagt, dass wir nach dem Leistungsprinzip handeln. Jetzt werden wir auch wieder neu entscheiden, was zu unserer Situation passt und was am besten für uns ist", so Anfang.

"Wir haben immer gesagt: Wir wollen Qualität und Konkurrenzkampf. Dem müssen sich alle stellen. Gehandelt wird nach dem Leistungsprinzip, das haben wir nicht nur auf der Torhüterposition gezeigt."

Pokalfight gegen Zwickau: Feiert dieser Dynamo-Star morgen sein überraschendes Comeback?
Dynamo Dresden Pokalfight gegen Zwickau: Feiert dieser Dynamo-Star morgen sein überraschendes Comeback?

Nicht sicher, aber eben auch nicht ausgeschlossen, dass Broll gegen Halle schon im Tor steht - auch wenn die Trainingswoche recht kurz ist. "Wir haben ja auch Abläufe, die er noch verinnerlichen muss. Er kennt auch nicht alle Spieler", bremst Anfang.

Doch am Ende werde David Yelldell (41) entscheiden. Den Torwart-Coach und "Brollo" verbindet eine langjährige Arbeitsbeziehung über Dynamo hinaus.

Bei Yelldells Verpflichtung 2020 durfte auch Broll seine Meinung äußern. Er formte ihn schon in Großaspach zu einem Klasse-Keeper.

Kevin Broll bei Dynamo Dresden: Will niemanden "in die Pfanne hauen"

Dynamos Torwarttrainer David Yelldell (41, r.) mit seinen Keepern Sven Müller (26, l.), Stefan Drljaca (23, 2.v.l.) und Kevin Broll (27). Der Coach entscheidet, wer am Samstag gegen Halle im Tor stehen wird.
Dynamos Torwarttrainer David Yelldell (41, r.) mit seinen Keepern Sven Müller (26, l.), Stefan Drljaca (23, 2.v.l.) und Kevin Broll (27). Der Coach entscheidet, wer am Samstag gegen Halle im Tor stehen wird.  © Lutz Hentschel

Sportlich sicherlich sinnvoll, aber für die Stimmung im Team bürgt ein Wechsel einige Sprengkraft.

Das erste Gespräch zwischen Anfang und Dynamos neuem Keeper lief "natürlich gut", so Broll. "Wir haben uns gut unterhalten und ich denke, er war auch mit dem Gespräch zufrieden."

Mit seinen beiden Konkurrenten sei der Kontakt "ganz normal".

Sachsenpokal-Finale zwischen Dynamo und Aue am 25. Mai - Oder etwa doch nicht?
Dynamo Dresden Sachsenpokal-Finale zwischen Dynamo und Aue am 25. Mai - Oder etwa doch nicht?

Es sei nicht seine "Art, jemanden in die Pfanne zu hauen oder zu sagen, 'hey ich bin jetzt hier und spiele direkt'. Ich bin erstmal zum Reinkommen hier, und wir haben bisher noch nicht so viel trainiert."

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: