Vor den zwei Testspielen: Erste kleine Pause für die Dynamos

Dresden - Die erste Trainingswoche ist schon fast wieder vorbei. Für die Profis von Dynamo Dresden hieß es bisher fast immer bei Temperaturen um die 30 Grad Celsius ordentlich schwitzen.

Tony Menzel (19, v.) & Co. müssen aktuell schwer ackern.
Tony Menzel (19, v.) & Co. müssen aktuell schwer ackern.  © Holm Helis

Nur am heutigen Donnerstag gibt es da eine Ausnahme. Seit Sonntag werden im Trainingszentrum im Ostragehege die Grundlagen für die neue Saison gelegt.

Am Montag und Dienstag wurde jeweils zweimal trainiert, am Mittwoch einmal.

Deswegen gab's jetzt die erste kleine Verschnaufpause, ehe am morgigen Freitag wieder zwei Einheiten auf dem Programm stehen.

Dynamo verliert in Chemnitz und bleibt einiges schuldig
Dynamo Dresden Dynamo verliert in Chemnitz und bleibt einiges schuldig

"Die Mannschaft muss sich finden. Wir haben viele neue Spieler. Jetzt war es erst einmal wichtig, reinzukommen und ein Gefühl für den Platz zu haben - und für die Gruppe. Wir haben mit dem Findungsprozess angefangen, die nächsten Wochen werden sicherlich intensiv", erklärt Thomas Stamm (41).

Dynamos neuer Coach sieht kein Problem darin, dass es bereits wieder einen freien Tag gibt.

Am Wochenende stehen für Dynamo Dresden zwei Testspiele an

Am Wochenende bei den beiden Testspielen sollen auch jede Menge Tore fallen.
Am Wochenende bei den beiden Testspielen sollen auch jede Menge Tore fallen.  © Holm Helis

"Es ist schon so, dass wir genügend auf dem Platz sind. Es geht aber nicht um die Anzahl, sondern um die Art und Weise, wie wir in den Einheiten arbeiten. Von daher freue ich mich auch über Arbeiten, die drin sind im Kraftraum. Auch da ist es wichtig, dass jeder Spieler noch einmal einen Schritt gehen kann."

Außerdem gibt's auch am Wochenende keine Pause. Am Samstag (15 Uhr) steht das erste von sieben Testspielen der Vorbereitung an. Es geht zum Mittelsachsenklasse-Klub SV Fortschritt Lunzenau. Nur einen Tag später treten die Schwarz-Gelben in ihren neuen Trikots um 14 Uhr beim FSV Neusalza-Spremberg aus der Landesklasse an.

Stamm ist es wichtig, "dass wir die Woche gut reinkommen, aber uns auch schon so vorbereiten wollen, dass wir im Trainingslager sowie die dritte und vierte Woche von der Intensität noch einmal steigern. Die Spielzeiten werden auch länger, sodass wir die Jungs da gut ranführen."

CFC legt Dynamos Baustellen offen, Stamm will "über Intensität reden"
Dynamo Dresden CFC legt Dynamos Baustellen offen, Stamm will "über Intensität reden"

Bedeutet, schon am Montag geht's im achttägigen Sommertrainingslager in Heilbad Heiligenstadt noch einmal deutlich intensiver zu Sache.

Titelfoto: Holm Helis

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: