Dynamo-Stürmer im Aufschwung: Jetzt zündet auch Dennis Borkowski!

Dresden - Zwei Tore beim 3:4 zum Auftakt der Saison gegen den TSV 1860 München, dann lange, lange nichts. Doch nun zündet Dennis Borkowski (21). In Oldenburg traf der Dynamo-Stürmer zum 2:1, bei den Löwen jetzt im Rückspiel ebenfalls. Das war der Sieg. "Ein geiles Spiel", lachte der gebürtige Riesaer.

Ein Bild, an das man sich so langsam gewöhnen kann: Dennis Borkowski (21) bejubelt sein Tor.
Ein Bild, an das man sich so langsam gewöhnen kann: Dennis Borkowski (21) bejubelt sein Tor.  © picture point/Sven Sonntag

Die Last des Toreschießens liegt nicht mehr nur bei Ahmet Arslan (28, 10 Treffer) sowie den beiden Büffeln Stefan Kutschke (34) und Manuel Schäffler (33, je 4). Jetzt trifft auch Borkowski - und wie.

Der Siegtreffer war kein Zufall, er war perfekt herausgespielt. Der 21-Jährige leitete den Angriff selbst ein. Arslan passte zu Niklas Hauptmann (26), der sich drehte und im richtigen Augenblick den durchlaufenden Borkowski bediente.

"Ich hatte vorher schon so eine Aktion mit 'Haupe', da stand ich aber im Abseits. Ich habe ihm dann gesagt, 'stecke ihn einfach mal tief durch'. Das hat er klasse gemacht. Ohne den Pass wäre das Tor nicht gefallen", erklärt er seinen Treffer, der am Ende die verdienten drei Punkte brachte.

Hohn und Spott im Netz: Dynamo sucht nach sieben Wochen einen neuen Sportgeschäftsführer
Dynamo Dresden Hohn und Spott im Netz: Dynamo sucht nach sieben Wochen einen neuen Sportgeschäftsführer

Dass er mit seinen Mannen nicht gut hineingefunden hat in die Partie, wurmte ihn. Dass Dresden zum wiederholten Male in Rückstand geriet, ebenso.

Aber: "Ich denke, das ist auch eine Leistung. Das zeichnet uns gerade auch aus, dass wir die Partien drehen können", sagt er: "Wir werden beim nächsten Mal versuchen, dass wir nicht wieder in Rückstand geraten."

Halle am Sonnabend bietet die Möglichkeit - vielleicht auch mit seinem fünften Saisontor.

Titelfoto: picture point/Sven Sonntag

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: