Hammer: Ex-Dynamo-Stammkeeper Kevin Broll wechselt zu Lukas Podolski!

Dresden/Zabrze (Polen) - Kevin Broll (26) wechselt erstmals ins Ausland! Der langjährige Stammkeeper von Dynamo Dresden hat sich für ein Jahr Gornik Zabrze angeschlossen.

Kevin Broll (26) ist zum polnischen Erstligisten Gornik Zabrze gewechselt.
Kevin Broll (26) ist zum polnischen Erstligisten Gornik Zabrze gewechselt.  © Lutz Hentschel

Das gab der polnische Erstligist am Montagabend bekannt. Überraschend kommt der Wechsel nur auf den zweiten Blick, denn "Brollos" Mutter und Vater, Karina und Krzysztof, stammen beide aus Polen und sind nach Deutschland ausgewandert. Außerdem war sein Großvater Artur Janus, der 1973 mit Stal Mielec sogar die Meisterschaft holte.

So schließt sich für Broll der Kreis. Der gebürtige Mannheimer trifft bei Gornik nun sogar auf einen echten Fußballstar: Der DFB-Weltmeister von 2014, Lukas Podolski (37), wird auch in der kommenden Saison für seinen Herzensverein auflaufen - an der Seite des früheren SGD-Schlussmanns!

Der Mann mit dem Hammerschuss wies in der vergangenen Saison nach, dass er noch mithalten kann, erzielte in wettbewerbsübergreifend 30 Einsätzen neun Tore und gab zudem vier Vorlagen.

Mehrere Ex-Dynamos um Simon Gollnack: SGD-Talente laufen nun für anderen Ostverein auf!
Dynamo Dresden Mehrere Ex-Dynamos um Simon Gollnack: SGD-Talente laufen nun für anderen Ostverein auf!

Er landete mit seinem Klub nach 34 Spieltagen auf einem grundsoliden achten Ekstraklasa-Rang mit 47 Punkten bei 55:55 Toren. Möglicherweise kassiert Broll im Kasten einige Treffer weniger.

Schließlich wies er seine Klasse bei der SG Sonnenhof Großaspach und bei Dynamo konstant nach und rettete beiden Vereinen immer wieder Punkte. Trotzdem konnte er den bitteren SGD-Abstieg vor wenigen Wochen nach den Relegationsspielen gegen den 1. FC Kaiserslautern nicht verhindern.

Kevin Broll spielt in der kommenden Saison für den polnischen Erstligisten Gornik Zabrze

Kevin Broll hat bei Gornik Zabrze (Stand jetzt) gleich vier Konkurrenten im Kampf um die Nummer eins

Kevin Broll (26) ging bei Dynamo Dresden immer voran.
Kevin Broll (26) ging bei Dynamo Dresden immer voran.  © Picture Point/Gabor Krieg

Dabei kassierte Broll in 107 Einsätzen nur 136 Gegentreffer und hielt satte 34-mal die Null. Doch nach drei Jahren, zwei Abstiegen und einem Aufstieg ist nun die Zeit für einen Neuanfang in der Heimat seiner Eltern gekommen.

Darüber hinaus darf er sich erstmals in einer ersten Liga beweisen. In Deutschland wäre ihm das wohl trotz seiner unbestrittenen Fähigkeiten verwehrt geblieben.

Nach Zabrze bringt er nun die Erfahrung von 61 Partien in der 2. Bundesliga, 158 Begegnungen in der 3. Liga, zwei Spielen in der Relegation und sieben Einsätzen in der Regionalliga Südwest mit.

Dynamo Dresden beendet Sieglos-Serie: Ralf Becker atmet auf!
Dynamo Dresden Dynamo Dresden beendet Sieglos-Serie: Ralf Becker atmet auf!

Bei seinem neuen Verein muss er sich allerdings erst mal den Platz als Nummer eins erkämpfen. Mit Daniel Bielica (23), Jakub Szymanski (21), Pawel Sokol (22) und Jakub Grzesiak (19) hat er Stand jetzt gleich vier Konkurrenten, doch "Brollos" Qualitäten hat eigentlich keiner von ihnen.

Deshalb wäre es verwunderlich, wenn er sich nicht durchsetzen würde. Schließlich dirigiert er seine Teamkollegen lautstark, zeigt auf der Linie hervorragende Reflexe sowie Paraden und ist eine ehrliche Haut, die Missstände anspricht.

Lukas Podolski (37) will auch in der neuen Saison mit Gornik Zabrze feiern. In der zurückliegenden Spielzeit durfte er neun eigene Tore bejubeln.
Lukas Podolski (37) will auch in der neuen Saison mit Gornik Zabrze feiern. In der zurückliegenden Spielzeit durfte er neun eigene Tore bejubeln.  © imago/Newspix
Kevin Broll (26) will nun auch in der polnischen Ekstraklasa im Kasten stehen.
Kevin Broll (26) will nun auch in der polnischen Ekstraklasa im Kasten stehen.  © Lutz Hentschel

Außerdem ein verdienter Spieler, den man bei Dynamo noch lange Zeit in guter Erinnerung behalten wird und dem man alles Gute für die Zukunft wünschen kann.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: