Neue Trikots für die Wand: Alter Glanz im VIP-Raum des Dynamo-Stadions

Dresden - Mitarbeiter von Verticalis hatten am gestrigen Dienstagvormittag mal einen etwas anderen Job. Gesichert an Seilen und stehend auf einer Leiter wurden im VIP-Bereich von Dynamo Dresdens Rudolf-Harbig-Stadion die Trikots an den Wänden getauscht.

Jens Genschmar (54, l.) und Stadion-Manager Ronald Tscherning zeigen die neuen Trikots, die am Dienstag aufgehängt wurden.
Jens Genschmar (54, l.) und Stadion-Manager Ronald Tscherning zeigen die neuen Trikots, die am Dienstag aufgehängt wurden.  © Lutz Hentschel

"Das alles passierte in Zusammenarbeit zwischen Jens Genschmar vom Dresdner Fußball-Museum und der Stadion Dresden Projektgesellschaft", sagte dessen Leiter Ronald Tscherning auf TAG24-Anfrage. "Im Jahr 2011 wurden die Trikotwand installiert, bei Stadionführungen und Spieltagen präsentiert", so Tscherning. "Nach all den Jahren war es nun an der Zeit, die Trikots zu tauschen."

Mit einer Ausnahme: "Nur das Torwarttrikot von Benny Kristen lassen wir hängen."

Wer sich nun zum Beispiel am Sonntag gegen Meppen in den VIP-Räumlichkeiten umschaut, kann die neuen Leibchen unter die Lupe nehmen. So ist ein Trikot von Thomas Rath dabei, getragen in der letzten Bundesliga-Saison 1994/95. Oder das HSV-Jersey von Toni Leistner aus dem Pokalspiel im September 2020 bei Dynamo.

Nach Vorwürfen gegen den Ex-Dynamo: Das sagt Aias Aosman zu seinem Abgang!
Dynamo Dresden Nach Vorwürfen gegen den Ex-Dynamo: Das sagt Aias Aosman zu seinem Abgang!

Besonders wertvoll ist auch ein Leibchen von Benfica Lissabon aus dem Europapokalspiel 1976 bei Dynamo. Das hatte Gerd Weber damals getauscht.

Tobias Reuschel von der Vertikalis Dresden GmbH hat die neuen Trikots - gesichert mit einem Seil - an der Wand angebracht.
Tobias Reuschel von der Vertikalis Dresden GmbH hat die neuen Trikots - gesichert mit einem Seil - an der Wand angebracht.  © Lutz Hentschel

"Wir freuen uns, mit den neuen alten Trikots wieder ein Stück Tradition im Stadion und bei Stadionführungen präsentieren zu dürfen", war Tscherning begeistert, das der VIP-Rum im alten Glanz neu erstrahlt.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: