Nach Schock in der Familie: Lieberknecht kann Darmstadt zurzeit nicht trainieren!

Darmstadt - Torsten Lieberknecht wird Darmstadt 98 erst einmal als Trainer fehlen: Nach einer Schock-Nachricht weilt der 50-Jährige zurzeit bei seiner Familie, die in Düsseldorf lebt.

Nach der Schocknachricht über den Schlaganfall seiner Frau Simone hält sich Lilien-Coach Torsten Lieberknecht (50) zurzeit bei seiner Familie auf.
Nach der Schocknachricht über den Schlaganfall seiner Frau Simone hält sich Lilien-Coach Torsten Lieberknecht (50) zurzeit bei seiner Familie auf.  © Tom Weller/dpa

"Ein Schlaganfall seiner Frau Simone erfordert aktuell Torstens gesamte Kraft und Aufmerksamkeit", sagte Lilien-Präsident Rüdiger Fritsch (62) am heutigen Montag laut Mitteilung. "Von uns als Verein erhält er jede erdenkliche Rückendeckung, um sich voll und ganz seiner Frau sowie seiner Familie widmen zu können."

Damit kann Lieberknecht sein Team nicht auf das Spiel am kommenden Samstag (15.30 Uhr, Sky) in der Bundesliga vorbereiten. Der Tabellen-15. empfängt im Abstiegskampf den Vorletzten Mainz 05.

Ob Lieberknecht auf der Trainerbank sitzen wird, ist laut dem Verein derzeit noch völlig offen.

Darmstadt vor "Neun-Punkte-Spiel" gegen 1. FC Köln: Ein Leistungsträger fällt vorerst aus
SV Darmstadt 98 Darmstadt vor "Neun-Punkte-Spiel" gegen 1. FC Köln: Ein Leistungsträger fällt vorerst aus

Die Trainingseinheiten in dieser Woche werden demnach von Co-Trainer Ovid Hajou (39) abgehalten, der vom weiteren Co-Trainer Kai Peter Schmitz (52) und von Torwarttrainer Dimo Wache (50) unterstützt wird.

Das Trio wird auch die Betreuung der Mannschaft am Samstag übernehmen, falls Lieberknecht nicht anwesend sein kann.

Titelfoto: Tom Weller/dpa

Mehr zum Thema SV Darmstadt 98: