Länderspielpause ist Testspielzeit: Für 1860 München geht es nach Oberösterreich!

München - Für die Nationalmannschaft stehen im März die Länderspiele gegen Frankreich und die Niederlande auf dem Programm. Die Kicker des TSV 1860 München dürfen in der Zeit allerdings keine Däumchen drehen, es geht nach Linz.

Für Fynn Lakenmacher (23, l.) und seine Mannschaftskollegen vom TSV 1860 München treffen im März in Österreich auf den Linzer ASK.
Für Fynn Lakenmacher (23, l.) und seine Mannschaftskollegen vom TSV 1860 München treffen im März in Österreich auf den Linzer ASK.  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Die Anhängerschaft der Löwen darf sich freuen: Statt nur auf dem Trainingsgelände vorbeischauen zu können, könnte sich am 21. März zusätzlich ein Blick auf den YouTube-Kanal ihrer Sechzger lohnen.

Denn es gilt: Länderspielpause ist Testspielzeit!

Die Verantwortlichen nutzen die spielfreie Phase in der zweiten Saisonhälfte der 3. Liga, in Österreich kommt es zum "Rückspiel" gegen den Linzer ASK.

Löwen beenden gegen Köln ihre Negativserie: TSV 1860 kann doch noch gewinnen!
TSV 1860 München Löwen beenden gegen Köln ihre Negativserie: TSV 1860 kann doch noch gewinnen!

Zur Erinnerung: Während der Sommervorbereitung im Trainingslager in Windischgarsten hatten die Münchner sich mit 0:2 geschlagen geben müssen.

Gespielt wird um 15 Uhr auf der Verbandsanlage in der Daimlerstraße 37 in 4030 Linz. Wer beim Test in Oberösterreich dabei sein möchte, kann dies tun. Das Gelände ist öffentlich zugänglich und der Eintritt frei.

Wer nicht ins Nachbarland reisen möchte oder keine Gelegenheit dazu hat, kann auf eine Übertragung via Löwen-TV hoffen. Diese ist vorgesehen. Ob alles wie geplant klappt, hängt aber "von den technischen Möglichkeiten vor Ort" ab.

Titelfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mehr zum Thema TSV 1860 München: