VfB Stuttgart will Haltung und Farbe bekennen: Sondertrikots im Einsatz!

Stuttgart - Wenn das kein buntes Statement ist! Wenn der VfB Stuttgart am Samstag im Bundesliga-Heimspiel auf den VfL Wolfsburg trifft, geht es nicht nur um wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt, sondern auch um eine Frage der Haltung. Dafür sollen die Schwaben in extra angefertigten Sondertrikots auflaufen.

VfB-Spieler Silas (24) posiert stolz im brandneuen Sondertrikot der Schwaben.
VfB-Spieler Silas (24) posiert stolz im brandneuen Sondertrikot der Schwaben.  © VfB Stuttgart

Im Fußball geht es um Tore und Punkte, doch eben auch um eine klare Haltung.

Wie der "Kicker" berichtet, steht das kommende Heimspiel des VfB Stuttgart unter ganz speziellen Vorzeichen, wozu sogar ein eigens dafür konzipiertes Sondertrikot zum Einsatz kommen soll.

Ernster Hintergrund der Aktion ist die "Internationale Woche gegen Rassismus" im deutschen Profifußball. Der 25. Spieltag der Bundesliga steht deshalb ganz unter dem Motto "Vielfalt 22/23" und soll Symbolik mit gelebter Toleranz im Sport und in der Gesellschaft in Einklang bringen.

Nicht nur sportlich läuft es rund: VfB-Boss Wehrle vor Heirat
VfB Stuttgart Nicht nur sportlich läuft es rund: VfB-Boss Wehrle vor Heirat

Als mit Abstand größter Sportverein in Baden-Württemberg will sich der VfB auf diese Weise einmal mehr zu gelebter Vielfalt und zu seiner gesellschaftlich-sozialen Verantwortung bekennen, hieß es in einer Stellungnahme auf der vereinseigenen Homepage.

Ab Mittwoch, dem 15. März, ist das bunte Sondertrikot im VfB-Fanshop erhältlich. Dabei gehen fünf Euro des Verkaufspreises an die Initiative "VfBfairplay".

Im Anschluss an der Bundesliga-Partie gegen Wolfsburg werden zudem die Sondertrikots der Mannschaft (im schwarzen Stuttgarter Dress mit dem besonderen Brustring) an ebenjene gemeinnützige Initiative versteigert.

VfB Stuttgart zeigt mit bunten Sondertrikots klare Kante gegen Rassismus

Hiroki Ito (23) präsentiert das VfB-Heimtrikot gegen Wolfsburg.
Hiroki Ito (23) präsentiert das VfB-Heimtrikot gegen Wolfsburg.  © VfB Stuttgart

Die Schwaben sind sich der medialen Tragweite der farbenfrohen Trikots bewusst und nutzen die landesweite Aufmerksamkeit, um ein klares Zeichen gegen Rassismus und für mehr Vielfalt in der Sportwelt zu setzen.

So versteht der VfB-Vorstandsvorsitzende Alexander Wehrle die Sondertrikot-Aktion als klaren Auftrag für den Klub und stellt klar: "Wir gehen voran, möchten möglichst viele Menschen auf diesem Weg mitnehmen und verdeutlichen, dass der VfB, unsere Stadt und unsere gesamte Region für Vielfalt stehen und sie aktiv leben."

Eine kleine Randnotiz: Der VfB lief bereits im Januar 2021 mit Sondertrikots auf. Besagtes Spiel gegen den FSV Mainz (Endstand 2:0) fand allerdings in weißen Trikots statt.

Brutale Transferzeit: Blättert England-Klub 30 Millionen für diesen VfB-Star hin?
VfB Stuttgart Brutale Transferzeit: Blättert England-Klub 30 Millionen für diesen VfB-Star hin?

Ob im schwarzen oder weißen Dress: Die Stuttgarter benötigen dringend Punkte im Abstiegskampf. Die Schwaben rangieren derzeit auf Relegationsplatz 16.

Mit einem Heimsieg gegen Wolfsburg (Sa., 15.30 Uhr) könnte der VfB zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, wobei die gesellschaftliche Botschaft bei Weitem die drei Punkte übertreffen würde ...

Titelfoto: VfB Stuttgart

Mehr zum Thema VfB Stuttgart: