SC Magdeburg lässt GOG in der Champions-League keine Chance

Odense (Dänemark) - Der SC Magdeburg hat in der Handball-Champions-League den nächsten Sieg eingefahren.

Felix Claar (26) war mit sieben Treffern der beste Schütze des SC Magdeburg. (Archivbild)
Felix Claar (26) war mit sieben Treffern der beste Schütze des SC Magdeburg. (Archivbild)  © Ronny Hartmann/dpa

Beim dänischen Meister GOG gewannen die Magdeburger am Donnerstag mit 32:25 (17:13). Dabei war Felix Claar (26) mit sieben Treffern bester Magdeburger Schütze.

Mit zwölf Punkten bleibt der SCM in Schlagdistanz zu den ersten beiden Plätzen in Gruppe B und der direkten Qualifikation für das Viertelfinale.

Der SCM erwischte einen glänzenden Start, konnte sich auf Nikola Portner (30) im Tor verlassen und führte so früh, traf dann aber minutenlang nicht mehr, sodass GOG langsam in die Partie fand.

Unfassbar: Dramatisches Ende der Serie! SCM verliert gegen Hannover
SC Magdeburg Unfassbar: Dramatisches Ende der Serie! SCM verliert gegen Hannover

SCM-Trainer Bennet Wiegert (41) mahnte in einer Auszeit (21. Minute) zu mehr Disziplin im Abschluss, Magdeburg stabilisierte sich und ging mit vier Toren Vorsprung in die Pause.

Der Titelverteidiger kam auch besser aus der Pause, baute den Vorsprung wieder aus. Vor allem in der Defensive arbeitete der SCM konzentriert, GOG fand nur selten Lücken in der kompakten 6:0-Deckung.

Michael Damgaard (33) traf zum vorentscheidenden 27:17 (44. Minute) und der SCM blieb auch im Anschluss konsequent.

Titelfoto: Ronny Hartmann/dpa

Mehr zum Thema SC Magdeburg: