Erstmals wieder Zuschauer beim HCE! Trainer Göde: "Brauchen Spieler mit dicken Eiern, keine Angsthasen"

Dresden - Besser geht es (fast) nicht. Wenn der HC Elbflorenz am Sonntag um 17 Uhr Zweitliga-Spitzenreiter HSV Hamburg empfängt, sind erstmals seit über sieben Monaten wieder Zuschauer in der BallsportARENA zugelassen.

HCE-Torhüter Mario Huhnstock (35, r.) beim Heimsieg gegen Hamm in Aktion.
HCE-Torhüter Mario Huhnstock (35, r.) beim Heimsieg gegen Hamm in Aktion.  © Lutz Hentschel

Laut Hygienekonzept sind exakt 956 Fans erlaubt.

"Das ist ein sehr, sehr schönes Gefühl. Wir freuen uns alle sehr darauf", sagt Kapitän und Torhüter Mario Huhnstock (35).

Der aber auch weiß: "Der HSV hat einen sehr guten Kader. Die Mannschaft ist technisch stark, spielt einen schnellen Handball und ist extrem torgefährlich."

Horrorsaison! Aber der HC Elbflorenz zeigt sich so stark wie noch nie
HC Elbflorenz Horrorsaison! Aber der HC Elbflorenz zeigt sich so stark wie noch nie

Trotzdem schrammte Elbflorenz im Februar beim Hinspiel in Hamburg (26:27) nur ganz knapp an einem Punktgewinn vorbei.


Rico Göde (39, v.) sagte vor der Partie klar, was er am Sonntag von seinem Team erwartet.
Rico Göde (39, v.) sagte vor der Partie klar, was er am Sonntag von seinem Team erwartet.  © Lutz Hentschel

Trainer Rico Göde (39) fordert neun Tage nach der ärgerlichen 27:31-Derbypleite in Eisenach: "Wir brauchen am Sonntag Spieler mit dicken Eiern, keine Angsthasen. Ich baue auf lautstarke Unterstützung von den Rängen. Das wird uns helfen."

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema HC Elbflorenz: