22-Stunden-Anreise für die Katz: Knappe Niners-Pleite in Israel!

Kfar Blum/Chemnitz - Die Niners Chemnitz kehren mit leeren Händen aus Israel zurück! Im dritten Europe-Cup-Spiel kassierten die Chemnitzer am Mittwoch ihre zweite Niederlage. 73:78 unterlagen sie dem Team von Hapoel Nofar Galil Elion.

Mindaugas Sušinskas (27) konnte trotz seiner starken 17 Punkte die Niners-Pleite nicht verhindern.
Mindaugas Sušinskas (27) konnte trotz seiner starken 17 Punkte die Niners-Pleite nicht verhindern.  © Toni Söll

Die Mannschaft von Trainer Rodrigo Pastore lieferte ein müdes erstes Viertel ab. Das verwunderte in Anbetracht der 22 Stunden langen Anreise nicht wirklich.

Nach Stationen auf den Flughäfen in Berlin, Istanbul, Antalya und Tel Aviv ging es für das Team auf eine zweistündige Busfahrt bis Kfar Blum, gelegen im Norden Israels.

Dass die Gastgeber, bestückt mit vier starken US-Amerikanern und dem 2,08-Meter-Schweden Nimrod Levi, keine Laufkundschaft sind, zeigte sich schnell. Vom Start weg lagen sie vorn, zu Beginn des zweiten Viertels erstmals zweistellig (32:22/11.), zur Pause 42:37.

Niners fegen Israelis vom Parkett! Kapitän Richter: "Wir haben gezeigt, was in uns steckt!"
Niners Chemnitz Niners fegen Israelis vom Parkett! Kapitän Richter: "Wir haben gezeigt, was in uns steckt!"

Der Start in die zweite Hälfte klappte bei den Niners besser. Arnas Velicka brachte die Gäste mit seinem Distanzwurf zum 51:49 erstmals in Führung (25.). Absetzen konnte sich anschließend keines der beiden Teams.

Beim Stand von 65:65 fingen sich die Niners in den letzten Minuten zwei Dreier von Levi ein. Hapoel Galil gab die Führung danach nicht wieder ab und schaukelte den Sieg nach Hause.

Beste Niners-Werfer waren Marko Filipovity (18 Punkte) und Mindaugas Sušinskas (17).

Titelfoto: Toni Söll

Mehr zum Thema Niners Chemnitz: