Sie ist das neue Wunderkind! 16-Jährige steht im Achtelfinale von Wimbledon

London - Ihren Namen muss man sich auf jeden Fall merken! Mirra Andreeva (16) gilt als das neue Wunderkind im Tennis. Dass sie wesentlich mehr drauf hat, als nur schön aussehen, beweist sie in diesem Jahr eindrucksvoll.

Mirra Andreeva (16) will die Tennis-Welt erobern und 25 Grand-Slam-Titel gewinnen.
Mirra Andreeva (16) will die Tennis-Welt erobern und 25 Grand-Slam-Titel gewinnen.  © IMAGO / Schreyer

Am Sonntag zog die Russin beim Grand Slam auf dem heiligen Rasen von Wimbledon ins Achtelfinale ein.

Im Duell mit ihrer Landsfrau Anastasija Potapova ging sie mit 6:2 und 7:5 als klare Siegerin vom Platz.

Seit einem Jahr kennt der Karriereweg von Andreeva nur eine Richtung: nach oben! Sie ist aktuell die Nummer 102 der Welt, spielte sich aber schon bei den French Open von der Qualifikation in die dritte Runde.

In der Stadt der Liebe machen sie's offiziell: Das ist das neue Tennis-Traumpaar
Tennis In der Stadt der Liebe machen sie's offiziell: Das ist das neue Tennis-Traumpaar

In London setzt sie nun noch eins drauf, erreicht das Achtelfinale nach überstandener Quali. Im vergangenen Jahr und im Januar bei den Australian Open, wo sie im Finale stand, spielte sie bei den Grand Slams noch in der Juniorinnen-Konkurrenz.

Jetzt lehrt sie den Großen das Fürchten. Sie ist unheimlich fit, beweglich, überzeugt mit soliden Grundschlägen und leistet sich vor allem wenig Fehler.

Im Match gegen Potapova schlug sie zwar sieben Winner weniger als die Gegnerin, ihr unterliefen dafür aber ganze 22 unerzwungene Fehler weniger!

Das neue Tennis-Wunderkind Mirra Andreeva will 25 Grand-Slam-Titel gewinnen

Mit erst 16 Jahren zog die Russin am Sonntag ins Achtelfinale von Wimbledon ein.
Mit erst 16 Jahren zog die Russin am Sonntag ins Achtelfinale von Wimbledon ein.  © IMAGO / Shutterstock

Schon beim Masters-Turnier in diesem Jahr in Madrid zog sie die Aufmerksamkeit auf sich, als sie ins Achtelfinale vorstieß.

Dort konnte sie erst die Weltranglisten-Zweite Aryna Sabalenka (25) stoppen. Demnächst will sich Andreeva aber auch von ihr nicht aufhalten lassen. Ihr großes Talent hat natürlich schon lange die renommierte Agentur "IMG" erkannt, bei der sie unter Vertrag steht. Zudem wird sie von den Weltmarken "Nike" und "Wilson" gesponsert.

Nach ihrem Ausscheiden in Paris sagte sie selbstbewusst, dass sie 25 Grand-Slam-Titel gewinnen wolle, damit würde sie den Rekord von Serena Williams (41, 23 Titel) knacken.

Absage bestätigt! Rapper Finch vertreibt Damen-Turnier aus Hamburg
Tennis Absage bestätigt! Rapper Finch vertreibt Damen-Turnier aus Hamburg

Zur ihr gibt es eine interessante Parallele, denn wie Serena, so hat auch Mirra eine ältere Schwester, die ihr Glück ebenfalls im Profi-Tennis sucht.

Erika Andreeva ist drei Jahre älter (19) und in der Weltrangliste zumindest auch schon auf Platz 149 geklettert.

Auf Instagram folgen Mirra 54.000 Menschen, die Zahl dürfte angesichts der jüngsten Erfolge aber bald deutlich zunehmen.

Titelfoto: IMAGO / Schreyer

Mehr zum Thema Tennis: