Bitter! Dresdner Eislöwen fehlen vier Leistungsträger beim Test-Turnier

Dresden - Na super, das geht ja gut los! Da haben die Dresdner Eislöwen am Sonnabend um 18.30 Uhr ihr erstes Testspiel gegen den DEL-Club Iserlohn Roosters und gleich vier Leistungsträger fallen aus.

David Suvanto (29, l.) wird seinem Coach Corey Neilson (47) beim ersten Test fehlen.
David Suvanto (29, l.) wird seinem Coach Corey Neilson (47) beim ersten Test fehlen.  © Lutz Hentschel

Mit Johan Porsberg (30), Lukas Koziol (27) und Timo Walther (25) drei Stürmer, auf denen große Hoffnungen für die Saison liegen. Dazu der offensivstärkste Verteidiger und Leitlöwe David Suvanto (29).

"Sie haben sich im Training verletzt", berichtet Sportdirektor Matthias Roos (43). Sein Coach Corey Neilson (47) nahm es sportlich: "So ist dies in der Vorbereitung."

Der neue Löwen-Dompteur ist ansonsten recht happy: "Ich trainiere immer hart und lange", so der 47-Jährige. Normalerweise ließ bei anderen Teams nach 30 bis 35 Minuten die Leistungsfähigkeit nach. "Aber die Jungs ziehen durch", ist Neilson stolz auf den Fitnesszustand.

Transfer fix: Eislöwen holen Stürmer aus der DEL
Dresdner Eislöwen Transfer fix: Eislöwen holen Stürmer aus der DEL

Die Frage ist, was erwartet der Coach von seinem neuen Team beim Heimturnier? "Ich will sehen, dass die Jungs auf den Positionen sind, die wir einnehmen wollen", so Neilson.

"Sind sie dies, treffen aber vielleicht noch die falschen Entscheidungen, dann ist dies leichter zu fixen im Training und bei der Videoanalyse. Schwieriger wird's, wenn schon die Position falsch ist."

Vorm Eislöwen-Spiel duellieren sich die Düsseldorfer EG und die Kassel Huskies ab 15 Uhr. Die Sieger beider Partien treffen am Sonntag (18.30 Uhr) im Finale aufeinander, die Verlierer bereits 15 Uhr im Spiel um Platz drei.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dresdner Eislöwen: