Jackpot zu Weihnachten! Eislöwe Drews heiß auf Regensburg

Dresden - Ein Sieg und die Dresdner Eislöwen sitzen den Regensburger Eisbären im Nacken. Das wäre sportlich am heutigen Freitag in Bayern der Jackpot für die Dresdner. Für Yannick Drews (26) ist die Ansetzung bereits einer.

Yannick Drews (26, l.) feiert Weihnachten in Regensburg. Zuvor will er am Freitag bei den Eisbären siegen.
Yannick Drews (26, l.) feiert Weihnachten in Regensburg. Zuvor will er am Freitag bei den Eisbären siegen.  © Lutz Hentschel

Weihnachten ist es traditionell sehr stressig für die Spieler. Kurz vorm Fest ist immer ein Spiel, genauso wie am 2. Feiertag.

"Da guck’ ich immer als erstes, wenn der Spielplan rauskommt, wo wir das letzte Spiel vor Weihnachten haben", gesteht Drews.

Seine Frage ist immer: "Wie komme ich wann hin." Gemeint ist natürlich zur Familie. "Aber dieses Jahr ist es echt der Jackpot." Ist es doch ein Auswärtsspiel daheim.

Karlsson bleibt bei den Eislöwen und soll Deutscher werden
Dresdner Eislöwen Karlsson bleibt bei den Eislöwen und soll Deutscher werden

Deshalb bleibt er nach der Partie in Regensburg. "Das bietet sich ja an", grinst der Stürmer. Am Heiligabend gibt's im Hause Drews "Bratwurst mit Sauerkraut. Danach paar Geschenke und anschließend hockt man sich zusammen." Viel Zeit ist nicht, da er am 1. Feiertag wieder am Nachmittag in Dresden sein muss.

Den Eislöwen-Fans möchte er die drei Punkte untern Baum legen. Was gilt es dabei zu beachten? "Wer die Liga verfolgt, weiß, dass Regensburg drei der Top-Fünf in der Scorer-Wertung hat. Die müssen wir in Schach halten", so der 26-Jährige.

"Müssen unser Spiel spielen, was uns stark macht: gutes Forechecking, viele Schüsse blocken und einfach spielen."

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dresdner Eislöwen: