Neuzugang aus Holland für die Eislöwen: "Dani ist ein sehr disziplinierter Spieler"

Dresden - Gemunkelt wurde es schon länger, jetzt ist es offiziell: Bei den Dresdner Eislöwen geht erstmals ein Holländer auf Torejagd!

Dani Bindels (24, im Bild) steht schon länger unter Beobachtung von Eislöwen-Boss Matthias Roos (43). Jetzt ist der Holländer in Dresden.
Dani Bindels (24, im Bild) steht schon länger unter Beobachtung von Eislöwen-Boss Matthias Roos (43). Jetzt ist der Holländer in Dresden.  © IMAGO/nordphoto GmbH / Hafner

Dani Bindels (24) kommt von den Bayreuth Tigers. Kämpfte er zuletzt gegen den Abstieg, soll's in Elbflorenz um die Top-Vier-Plätze gehen. Aber hat der 24-Jährige das Niveau dazu? Der Mann aus dem Grenzort Geleen hatte bei den Franken nicht die beste Plus-Minus- und Bully-Statisik.

"Stimmt", räumt Dresdens Sportdirektor Matthias Roos (43) ein. Aber er hat mit seinem ehemaligen Trainer Petri Kujala (52) gesprochen. "Er hat mir gesagt, dass Dani ein sehr disziplinierter Spieler ist", so Roos.

Deshalb würde gerade die Plus-Minus-Statistik nichts seine Leistung widerspiegeln. Immerhin bekommt ja die komplette Reihe einen Minuspunkt, wenn der Gegner durch einen Fehler des Teamkollegen einnetzt.

Eislöwen: Knobloch wird Fuchs, Postel bleibt, Fans reißen sich um Turnbull-Trikot!
Dresdner Eislöwen Eislöwen: Knobloch wird Fuchs, Postel bleibt, Fans reißen sich um Turnbull-Trikot!

Ausschlaggebend für den Sportdirektor war, dass Bindels als Stürmer über "Außen und in der Mitte" einsetzbar ist. "Zudem gibt er unserem Kader die nötige Tiefe", so der 43-Jährige. Offensiv erwartet er vom Stürmer aus dem Kölner Nachwuchs "20 Punkte".

Bindels wird den Mai über in Dresden das Sommer-Training absolvieren. Die Schulterverletzung aus dem Januar ist auskuriert. „Mit meinem Wechsel nach Dresden möchte ich den nächsten Schritt in meiner Karriere machen", so der Stürmer, der den deutschen Pass hat und mit Timo Walther (25) und Niklas Postel (25) in der "U20" bei der WM spielte.

Titelfoto: IMAGO/nordphoto GmbH / Hafner

Mehr zum Thema Dresdner Eislöwen: